Bayern – Brauchtum mit Augenzwinkern

Ich habe mich bewußt entschieden, das Thema „Bayernliebe“ nach dem Oktoberfest zu schreiben – und vor der Wahl. Denn als Bayerin sehe ich vieles, zu was sich die Wiesn entwickelt, als das genaue Gegenteil von dem, was Bayern ausmacht. Bayern sind weder hysterische, eingeflogene Prominente in Faschingsdirndln, Bayern ist nicht „Sepplhut“, Bayern ist nicht „Hey […]

Weiterlesen

No Borders – wir sind das Volk: Von allzu großer Vereinfachung

Seit langem habe ich es vermieden, hier auf dem Blog hier politische Themen zu diskutieren. Ich hatte immer das Gefühl, egal was man schreibt, von einer Seite kommt der Shitstorm. Aber jetzt möchte ich doch mal wieder einen kleinen Beitrag schreiben. Was hier steht ist nichts Neues, und wurde von schlaueren Köpfen als mir schon […]

Weiterlesen

Weltretten wollen, aber Avocados fressen! Eine Beichte

Heute ist Weltumwelttag. Also mal wieder Welt retten angesagt. Das Positive vorweg: es sickert allmählich in die Köpfe ein, dass wir nicht mehr so weitermachen können. Dass wir alle schauen müssen, dass nicht noch viel mehr Plastik in die Umwelt gelangt. Ich habe neulich ein grattliges, aus dem RTL2-Milieu-stammendes Mutter-Tochter-Gespann im Lidl am Ostbahnhof erlebt, […]

Weiterlesen

Wir vergiften fünf weitere Jahre unsere Welt!

Alle Petitionen, alle Vernunftgründe haben nichts genutzt: weitere 5 Jahre ist Glyphosat zugelassen in der europäischen Landwirtschaft. Wir zahlen einen hohen Preis dafür, dass die Lobbyisten sich durchgesetzt haben. Denn Tests beweisen, dass das Gift in vielen Lebensmitteln, unter anderem Wein, enthalten ist. Gekennzeichnet ist es nicht und kein Verbraucher kann wissen, mit welchen Lebensmittelkäufen […]

Weiterlesen

Tollwood: Nachdenkliches zum Glühwein

Ab heute beginnt wieder das Tollwood Festival. Hurra, Glühwein, Druidentrank, Langosch, Schokodöner, Tees, Seifen, Weihnachtsmarkt, Konzerte im Hexenkessel und Yogakissen…aber, da war doch noch was? Stimmt. Münchens beliebtester alternativer Weihnachtsmarkt hat sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben, was mich sehr, sehr freut. Geschirr ist recyclebar oder aus Porzellan zum Zurückgeben – sehr gut. Alle Lebensmittel, […]

Weiterlesen

Das politische Toupet – oder: Warum ich einen zweiten Blog angelegt habe

Im Österreichischen gibt es einen guten Begriff: Des geht sich nimmer aus. Und hier auf dem Hobbyweltverbesserer hat sich einiges nicht mehr ausgegangen. Ich will hier nicht mehr über Politik schreiben, deswegen habe ich eine Seite, an der ich schon lange herumgedacht habe, jetzt doch ganz kurzfristig zum Leben erweckt:  Das politische Toupet . Wer meine […]

Weiterlesen

Warum das Problem mit der AFD hausgemacht ist

Es ist alles vermutlich schon mal gesagt worden. Aber ich hatte nach dem Kanzlerduell oder -Duett das Bedürfnis, mich auch zur politischen Situation zu äußern. Denn immer wieder bestimmt eine Kleinpartei das, was im Wahlkampf passiert. Die Übermacht der Themen beim Kanzlerduell waren überraschend die Themen der AfD. Damit hätte ich nicht gerechnet. Auch sonst […]

Weiterlesen

Das TV Duell – beginnt der Wahlkampf?

So, heute sehen wir nicht doppelt, sondern vierfach. TV-Duell Merkel-Schulz auf fast allen Kanälen. Die anderen Kanäle haben ein anspielungsreiches Alternativprogramm:  Kabel1 den Spielfilm „Zwei sind nicht zu bremsen“ , auf Vox werden nicht Schulz und Merkel gegrillt, sondern der Henssler, auf Pro7 muss Tom Cruise eine Alieninvasion zurückschlagen und erlebt den Tag wie beim […]

Weiterlesen

Girls20 in München: Es ist noch ein weiter Weg für Frauen

Bis Frauen überall auf der Welt gleichberechtigt neben den Männern stehen, ist es noch ein sehr, sehr weiter Weg. Wie weit, konnte ich auf dem Girls20 Summit erleben. Dieses extrem tolle Projekt wurde 2009 im Rahmen der Clinton Global Initiative gegründet und es setzt darauf, weltweit Frauen und Mädchen auszubilden und in die Arbeitswelt zu […]

Weiterlesen

Austauschware Ehefrau ü40

„Irgendwann entwickelte sich mein Leben schneller als ihres. Wir hatten nur noch ganz wenige Momente, in denen wir uns auf Augenhöhe ausgetauscht haben. Ich war beruflich ständig unterwegs, meine Frau war in der Rolle als Mutter und Managerin unseres Haushaltes gefangen.“ Was (Ex)Ministerpräsident Torsten Albig aus Schleswig-Holstein da von sich gab, ist nichts weniger als […]

Weiterlesen

Die Wahrheit ist irgendwo da draußen

Ich mag Bärte. Im Rahmen: Männer mit Bart sind toll. Witze mit Bärten sind es nicht.  Und Webseiten, die einen Bart im Namen tragen, sind es auch nicht. Breitbart, Schmalbart…gibt es schon Schnurrbart, die Webseite für Katzenwahrheiten? Backenbart, Zahnärzte enthüllen? Damenbart, Wahrheiten hinter „Schwiegertochter gesucht“ . Achse des Guten, Achse des Besseren, Breitbart, Schmalbart und […]

Weiterlesen

Echt lachhaft: verrückte Historie

Geschichte interessiert mich. Vor allem die Geschichten hinter der Geschichte. Denn interessant ist nicht, wer wen überfallen hat, wann welche Schlacht war, wer wann wen wo besiegt hat, sondern warum haben die Leute das gemacht? Was hat die Herrscher angetrieben, wie waren die so drauf? Ich hab mich als immer mit Biographien beschäftigt, und davon […]

Weiterlesen

Die syrische Flüchtlingskrise – ganz simpel erklärt

Wer sich wundert, wer da kommt, warum sie kommen und vor allem so viele – hier ein leicht verständliches Video. Klar, es simplifiziert und es läßt die Rolle des Westens in dem Konflikt außen vor. Aber es ist als Grundlange völlig ausreichend udn hilfreich. Wenn ihr es wissen wollt, guckt es, wenn ihr wem anderen […]

Weiterlesen

Jerusalem – mehr Lebensgefühl als Stadt

Ich hab in einem National Geographic eine sehr pathetische Beschreibung Jerusalems gelesen: Der Weg dorthin ist Glaube, das Tor Leidenschaft, die Mauer Vertrauen. Jerusalem kann man nicht als normale Stadt beschreiben. Jerusalem ist die heilige Stadt dreier Weltreligionen, seit 5000 Jahren hart umkämpft, getränkt mit Hektolitern Blut, zerstört, wieder aufgebaut, immer und immer wieder. Jerusalem […]

Weiterlesen

Flüchtlinge neben Bierleichen?

Eine Freundin, Dani Schönberger, hat mich auf Facebook auf die Diskrepanz angesprochen und sie hat mich sehr nachdenklich gemacht. Meine Frage an euch: dürfen wir auf der einen Seite feiern als gäbe es kein Morgen, wenn auf der anderen Seite viele Tausend Menschen nicht wissen, wo sie hin sollen und was der morgige Tag bringt? […]

Weiterlesen

Warum Syrer und Nazis einen gemeinsamen Feind haben

Die letzten Tage waren bitter für Deutschland. Mit den Bildern aus Heidenau wurden Erinnerungen an allerdunkelste Zeiten wach. Die Bilder von den Nazis, die besoffen vor einem Flüchtlingslager randalieren, sind nicht nur ein hässlicher Schandfleck. Sie sind Ausdruck einer hilflosen und seit Jahren völlig verfehlten Politik. Es wäre jetzt so einfach zu sagen: pfui, böse […]

Weiterlesen

JETZT LIKED DAS GEFÄLLIGST!!!!!!!!!!! Jan Böhmermann ist besoffen bei Facebook

Jan Böhmermann rantet übers Ranten. Der neue Trend der Promiproleten, je nach Ausrichtung nach links oder rechts die Spacken aller Fronten zu begeistern, wird in dem herzallerliebsten Song „ich bin besoffen bei Facebook“ persifliert. Haben wir uns nicht Promis gewünscht wie die Stars in den USA? Die kompetent mit den Social Media Kanälen umgehen? Die […]

Weiterlesen

Jerusalem durch die Jahrtausende – was für ein episches Buch

Es ist ein beachtlicher Wälzer, über 700 Seiten hat die Paperback-Ausgabe von „Jerusalem – the Biography“ von Simon Sebag Montefiori. Aber das ist dem Inhalt durchaus angemessen, denn das Buch will nicht weniger als die Frage beantworten, warum ausgerechnet Jerusalem die Stadt ist, die für drei Weltreligionen das Allerheiligste darstellt. Und dazu braucht es eben […]

Weiterlesen

Akzeptiert, dass es immer einen Weg gibt – oder: garantierte Sicherheit is nicht

Menschen lieben Sicherheit. Sicherheit versprachen schon die Höhlen der Neanderthaler, die dicken Burgmauern des Mittelalters oder die dicken Bodyguards der Promis. Sicherheit wird auf allen Flughäfen beschworen, im Auto, überall. Es wird geheiratet, um die Liebe zu besiegeln und abzusichern. Und doch – totale Sicherheit gibt es nicht. Nirgends. Neanderthaler wurden von Höhlenlöwen gefressen, Burgen […]

Weiterlesen

Warum machen wir Frauen uns selbst so klein?

Vorneweg: ich mag die Objektifizierung gar nicht, die Frauen in den Medien erfahren. Reduziert auf Titten und Po, reine Anstarrobjekte. Ich hab dagegen geschrieben und geschrieben und geschrieben. Symbolisiert im Bild-Girl,  der täglichen Rubbelvorlage. Ich habe auch ein T-Shirt mit „no more Page Three“ aus England. Insofern finde ich eine Aktion gut, die sich dafür […]

Weiterlesen

Presslufthammer gegen die Zivilisation

Als ich ein Kind war, war mein Lieblingsbuch „Götter, Gräber und Gelehrte – der Roman der Archäologie“ . Ich verfolgte mit, wie Schliemann Troja fand und Howard Carter Tut Ench Amun und wie mutige Ausgräber die alten Städten der Bibel wiederfanden, Städte wie Babylon, Ninive, Assur. Ich las von der vergangenen Pracht der Paläste, ihrer […]

Weiterlesen

Böse Pickup Tricks

Es ist ein Trick der Pickup-Artists. Sie suchen die tollste Frau im Raum, gehen zu der hin und sagen Verächtliches über ihr Aussehen. Warum? Um sie erst zu verunsichern, um sie dann hinterher wieder aufbauen und dann abschleppen zu können. Ist etwas vereinfacht, klar, aber ich will hier auch keine fiesen Maschen propagieren. Weil: der […]

Weiterlesen

Was sich wirklich ändern muss in Frauenmagazinen

Die Meedia berichtet heute: „Eine Neustrukturierung, die es in sich hat: Im Zuge des verlagsweiten Sparkurses haben Geschäftsführung und Chefredaktion des G+J-Frauenmagazins Brigitte am heutigen Mittwoch angekündigt, alle schreibenden Redakteure zu entlassen. Betroffen sind insgesamt 11 Planstellen, davon 9 in den Redaktionen. Mit den Anfang des Jahres zu erwartenden Kündigungen einher geht eine Neuordnung der […]

Weiterlesen

Wann hat das eigentlich mit dem Rosa und Blau angefangen?

Ich erinnere mich noch gut an das Lieblingsspielzeug meiner Kindheit, Barbie. Das Tolle an Barbie war, dass sie all die coolen Couturekleider, die ich an Erwachsenen gesehen habe oder in den Zeitschriften meiner Mutter, auch getragen hat. Ich konnte sie anziehen, stellvertretend für mich, ich war ja noch zu klein für sowas. Was gab es […]

Weiterlesen

Warum es die Piraten mehr denn je braucht

Ja, die letzten Wahlergebnisse waren ein Desaster. Es gab prominente Gesichter, die die Partei verlassen haben. Wir haben uns wie wild und völlig unprofessionell gestritten. Aber das lag auch daran, dass wir selbst vergessen haben, wofür wir eigentlich stehen. Mit den Neuzugangswellen kamen Themen wie „Feminismus“ oder „Antideutsch“ dazu, der Partei wurden Diskussionen aufgezwungen, die […]

Weiterlesen