Stijlmarkt auf der Praterinsel

Am kommenden Wochenende gibt es mal wieder einen interessanten Markt, auf den ich euch hinweisen möchte. Beim Stijlmarkt auf der Praterinsel wird am Samstag und Sonntag alles geboten, was das Hipster Konsumentenherz glücklich macht: Anziehen, Wohnen, Geniessen – also Bekleidung, Accessories, Kleinmöbel und viele, viele Foodtrucks. Über 100 Jungdesigneraus ganz Deutschland sind dabei, die ihre…

Bewerten:

Eventshopping belebt den Einzelhandel

Ja, ich bin „nur“ ein Kunde. Deswegen hab ich natürlich keine Ahnung, was es braucht, einen Laden zu führen. Was Mieten kosten und wie schwer das alles zu stemmen ist. Aber ich habe eine Ahnung, was es braucht, damit ich ein Geschäft besuche und auch was erwerbe. Ich hab jetzt in letzter Zeit einige sehr…

Bewerten:

Yoga in München Chapter One

Dass Yoga aus dem Stadtbild und aus dem alltäglichen Leben von mittlerweile einer nicht unbeträchtlichen Zahl von Yogis und Yoginis in München nicht mehr wegzudiskutieren ist, steht fest.  Ebenso, dass Yoga sich längst aus der müslikauenden Öko – und Esoszene zu einer ganz normalen Freizeittätigkeit wie „ins Fitnessstudio-gehen“ entwickelt hat. Keiner schaut mehr blöd, wenn…

Bewerten:

Businessmode für das Frühjahr

Ich habe ja letztens über das Einkaufen in realen Geschäften geschrieben. Und ich kann nur immer wieder eine Lanze dafür brechen. Denn in Geschäften kann ich viel besser die Farben, Stoffe, Schnitte erkennen, ich kann ausprobieren, ob mir die 40 oder die 42 passt, wie ein Rock fällt und wie er sich anfühlt. Denn, seien…

Bewerten:

Upcycling: Eine Rettungsweste wird zur Handtasche

Wenn Flugreisende Glück haben, ist die einzige Rettungsweste, die sie je zu sehen bekommen, die, die der Stewardess um den Hals hängt. So fristen die Rettungswesten hoffentlich ein friedliches, unbenutztes Dasein – nur leider wird das Material mit längerer Lagerzeit nicht mehr ganz so sicher und deswegen müssen die Westen alle paar Jahre ausgetauscht werden….

Bewerten:

Verbietet das Mikroplastik!

Vermutlich hat jeder heute schon die Weltmeere ein kleines bißchen schmutziger gemacht. Ohne es zu wissen und im besten Wissen und Gewissen, etwas Gutes gekauft zu haben. Denn in den meisten Kosmetikprodukten, vor allem solchen mit Peelingeffekt, steckt etwas ganz Heimtückisches: Mikroplastik. Und das bei weitem nicht nur in Billigmarken, nein auch edelste Kosmetika, sogar…

Bewerten:

Nachhaltig geht auf viele Arten

Es gibt diverse Möglichkeiten, Nachhaltig mit Mode umzugehen. Man kann Second Hand kaufen, auf Fair Trade Labels achten, Upcycling Mode erwerben oder selbst nähen. Oder, und das finde ich mit am besten, man kauft gar nicht so viel, sondern Dinge, die lange schön bleiben, die klassisch geschnitten sind und für viele Gelegenheiten passen. Ich kombiniere…

Bewerten:

Von vergangener Eleganz

Was waren das für Zeiten: Frauen trugen elegante Tageskleider, natürlich mit passenden Hüten, Handschuhen, Handtaschen komplettiert. Es gab Morgenmäntel, und Hauskleider, man zog sich um zum Dinner, es gab Teekleider, Kleider für Sommerparties, es gab Cocktailkleider, Abendkleider, Strandkleider – alles megaelegant und immer mit den den passenden Accessoires. Auch Männer trugen Hausmäntel, Hüte, hatten Anzüge…

Bewerten:

Mütze von Oma Ritva

Letztes Jahr wollte ich mir schon auf der Ethical Fashion eine Mütze von Myssy kaufen, jetzt hat es endlich geklappt. Meine faire Mütze aus Finnland ist da! Faire Wolle vom preisgekrönten Biobauernhof Myssyfarmi in Pöytyä, gefärbt mit Naturfarben, gestrickt von lokalen Omas, die sich zu gemütlichen Strickzirkeln treffen. Auf jedem Produktpackzettel steht, wer die Mütze…

Bewerten:

Immer anders, niemals Mainstream

Ich hab in meinen letzten Artikeln darauf hingewiesen, wie sehr ich mir wünschen würde, dass sich die Leute modemäßiger mehr trauen oder sie sich zumindest  individueller kleiden. Aber – so einfach ist das gar nicht. Wer nicht Unsummen in Läden rund um die Maximilianstrasse stecken möchte, wird zwangsläufig bei den großen Ketten landen, Zara, H&M,…

Bewerten:

Watt trägst du denn da?

Die Salonshow des Greenshowrooms war für mich eine echte Offenbarung – dass fair gehandelte Mode wirklich Mode und wunderschön sein kann, das wurde hier mehr als eindrucksvoll bewiesen. Schöne Models, schöne Kleider, schön für alle Beteiligten – so muss Fair Trade Mode sein. Eins der Labels, in die ich mich sofort verliebt habe, war die…

Bewerten:

Modezauber und Bloggergrusel – Fashionweek Berlin

Es ist immer aufregend, auf der Fashion Week unterwegs zu sein. Für manche, deren tägliches Brot das ist, ruft sie vielleicht Gähnen hervor. Bei mir nicht. Dazu mag ich Mode viel zu sehr und habe nicht so oft die Gelegenheit, mich damit ausgiebig zu beschäftigen.  Allerdings bin ich auch Realistin, ich weiß, dass ich doch…

Bewerten:

Jedes Jahr zur Fashion Week Berlin

Ich freue mich sehr, morgen geht es nach Berlin zur Fashionweek. Mittlerweile sind bei mir die „Nebensachen“ die Hauptsachen geworden, denn avantgardistische Schauen sind schön, passen aber gar nicht zu mir und meinem Blog. Der Hobbyweltverbesserer ist ja kein Fashionblog, das maße ich mir nicht an. Außerdem sind viele große Labels dieses Jahr nicht mehr…

Bewerten:

XMas Box – ein exklusiver Bazar

Letztes Wochenende war ich bei einem kleinen, feinen Weihnachtsbasar, der XmasBox. Kann ich nur empfehlen, kommendes Wochenende ist wieder geöffnet, bei Agentur Klauser, Theresienstrasse 47a, im Rückgebäude. Unbedingt den Eierlikör probieren „Light my Eier“ ist der beste Likör, den ich je probiert habe. Und natürlich gleicheworben. Ansonsten gibt es schicke Kaschmir-Sachen, Schmuck und exklusiver Schnickschnack….

Bewerten:

Ein Schal fürs Leben

Ich bin stolz, ich habe meinen ersten eigenen Schal gestrickt. Ging echt schnell, ein verregneter Sonntag und eine Staffel „Empire“ haben das Meiste erledigt. Es steckt also eine Menge Rap im Schal. Und der Schal ist nicht nur warm und schön und passt mit seiner Herbstfarbenpalette zu allem, der Schal tut auch ein gutes Werk:…

Bewerten:

Plussize? Voll normal. Oder?

Das superschlanke Model Karoline Kurkova hat eine unfassbar neue Entdeckung gemacht: „Frauen gibt es in jeder Größe, jeder Form – das sollten wir feiern“. Diese profunde Erkenntnis habe ich der aktuellen Grazia entnommen. Ich weiß ja nicht, wo Frau Kurkowa bis jetzt gelebt hat, vielleicht hat man sie in einem schicken Showroom ohne Fenster eingesperrt,…

Bewerten:

Massage in der Mittagspause

In Köln hat jetzt ein neues Spa eröffnet, das mit einem neuen Konzept antritt. Wellness zwischendurch. Als Massagesüchtige hab ich mich gefreut, das Studio einmal testen zu können.  Myssage heißt der Laden und was schon mal gut ist: er liegt mitten im Geschehen, an der Pfeilstrasse 31-35, nur eine Gehminute von der Ehrenstrasse in Köln…

Bewerten:

Kleider für jede Figur!

Was bist du? Fingerhut, Schleife, Perle, Stecknadel? (Ich bin ganz klar eine Schleife.) Diese 4 schmeichelhaften Bezeichungen hat das Kleiderlabel FourFlavors für die vier Figurtypen von Frauen gefunden. Ich kannte das Label nicht und hab es erst auf der tollen Reichert-Beautylounge zur Fashionweek Berlin kennengelernt. Dort hingen deren Kleider zum Ausleihen bereit, leider war mein…

Bewerten:

Kleine Quatsch-Taschen

Sie sind bunt, sie sind kitschig und sie sind absolut sinnbefreit: deswegen liebe ich sie so. Kleine Quatschtaschen.  Ich davon einige, aus Plüsch mit Augen, das Minieinhorn oder einen winzigen MCM-Rucksack, den es mal auf einem MCM-Event in der Berliner Torstrasse als Giveaway gab. Was man mit den Taschen tut? Viel reinpassen tut ja nicht….

Bewerten:

Barbara: einmal mies fühlen für 3,80 bitte

Ich habe in meinem Leben schon viele Frauenzeitschriften gelesen. Hab gelacht über absurde Sextipps und noch absurdere Beziehungstipps, hab Modeempfehlungen mal angenommen und mal vehement abgelehnt. Hab Magazine mit Sport-DVDs gekauft und dann nie ausprobiert. Diäten in Erwägung gezogen. Und verworfen. Ich habe mich geärgert über das Frauenbild mancher Zeitschriften, gelacht über andere, mich gefreut…

Bewerten: