Niedlich und Natürlich: zwei neue Naturkosmetik-Linien

Yope spülmittel

Niedliche Naturkosmetik aus Polen

Küchenseife mit Bärchen und Gurkenduft

Ein Freund von mir sagte mal: „bei dir muss man nur ein niedliches Tier auf das Etikett klatschen, dann kaufst das Produkt sofort“. Er hat schon recht, da bin ich ein bißchen wie die Japaner, die auch all ihre Produkte mit süßen Maskottchen verzieren…Deswegen war auch klar, dass die Firma YOPE auf der Ethical Fashion meine Aufmerksamkeit erregt: Naturkosmetik in niedlich! Das ist ja super! YOPE stammt aus Polen, es gibt Handcremens, Flüssigseifen und – das finde ich besonders toll – gut duftende Geschirrspülmittel und Putzmittel. Die Flüssigseifen für die Küche duften nach Minze, Gurke oder Nelke und sind speziell entwickelt, um Gerüche wie Zwiebel und Knoblauch, die sonst stundenlang an den Händen kleben, zu neutralisieren. Die sehr reichhaltigen Handcremes riechen ganz dezent und natürlich nach Salbei, Ingwer oder Tee. Was mir auch gefällt: YOPE ist preiswert!

Wer kann bei radelnden Elefanten oder jonglierenden Eulen nein sagen? YOPE Handcremes aus Polen

 

U are ok: Vegane Naturkosmetik für Teenager

Ein anderen, sehr guten Ansatz fährt eine junge Marke, die ich auch auf der Berliner Fashion Week, auf der Reichart Beauty Lounge kennengelernt habe: U are ok. Dieses Startup aus Hamburg produziert günstige vegane Naturkosmetik für die junge Haut – um schon den Teenagern und Anfang 20jährigen zu vermitteln, dass es besser ist, auf Chemie zu verzichten. Sie haben zwar ein schwarzes Schaf als Maskottchen (auch niedlich), aber verkörpern das genaue Gegenteil. Es gibt Cleanser und Creme fürs Gesicht und Duschgel und Bodylotions – sowohl für Mädchen als auch für Jungs, die Duftnoten sind unterschiedlich. Ich hab mir die Gesichtscreme als Tester mitgenommen und mag die – für mich – sehr leichte Creme recht gern, auch wenn meine Haut alles andere als jugendlich ist 🙂 Der Geruch ist fein, sie zieht prima ein und spendet Feuchtigkeit. U are ok ist ein wohltuender Kontrast zu dem Vielzuviel auf der Haut, das derzeit Trend ist. Neben der Kosmetik gibt U are ok den Teenies Futter zum Nachdenken: Zum Beispiel die Frage, ob immer alles mit dem Smartphone fotografiert werden muss oder ob man einen Moment nicht einfach technikfrei geniessen kann. Verrückte Idee vermutlich. In einer Welt, in der sich Mädchen Bühnenbalken ins Gesicht schminken, um auf ihren Selfies gut auszusehen und x Apps helfen, die Selfies auf Instagram schlanker, glatter, schöner, perfekter, unnatürlicher aussehen zu lassen, durchaus ein cooler Ansatz.

Verfasst von

Best Ager über 50. Redakteurin, Bloggerin, PR-Beraterin Infuencer Relations, Twitterfan. Spezialistin für das gute Leben: Nachhaltigkeit, Fair Trade, schöne Dinge aus Manufakturen - if you wanna have a good time, gimme a call

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.