Diverse Kurzreisen Essen Nachhaltigkeit Reise

Der Biohimmel auf Erden in Südtirol – das Hotel Pazeider

Was bedeutet Bio eigentlich? Bio ist kein geschützter Begriff. Dennoch: Bio ist für mich eine Haltung, Bio ist ein Konzept, Bio ist eine Art zu leben. Bio bedeutet, dass das, mit dem ich meinen Körper umgebe, was ich ihm zuführe, mir spürbar gut tut und der Umwelt nicht schadet. Bio ist eigentlich ein sehr sinnliches Konzept, weit entfernt von trister Kost und Langeweile. Bio ist Lebensfreude. Wie Bio in Perfektion geht, habe ich vor ein paar Tagen in Südtirol erleben dürfen. Das Pazeider in Marling bei Meran hat sich Bio auf die Fahne geschrieben und das Konzept mit bemerkenswerter Konsequenz umgesetzt. Es ist ein guter Platz, die Seele durchzulüften und einmal komplett zu entspannen. Schon ein paar Tage sind hilfreich – ich spüre, wie sich viel löst, was so unterschwellig in mir gebrodelt hat. Die freundliche Stimmung des Hauses und seiner Mitarbeiter hilft dabei. Das Hotel hat alles, was einen erholsamen Urlaub ausmacht – es ist ein Erleben mit allen Sinnen. Es ist im Prinzip das, was sich ein bewusst lebender Mensch erträumt. Urlaub auf Topniveau und dennoch im Einklang mit der Natur. Nah genug von München aus, nicht fliegen zu müssen und trotzdem südliche Wärme, Alpen und Kultur zu genießen. Ein Wellnessbereich und Pools mit Wasser aus der eigenen Quelle, Halbpension auf Gourmet-Niveau, eine wunderschöne, an der Natur orientierte Architektur. Wer einmal dort gewesen ist, begreift, dass das alles tatsächlich einen Unterschied macht. Zum Positiven. Bio ist ein Upgrade.

Immer die Natur im Blick

img_3487-2Aber von Anfang an: das Pazeider ist ein Hotel in Südtirol, in Marling oberhalb des Kurorts Meran. Mit fantastischen Blick auf das Etschtal und die umliegenden Berge. Die Familie Kofler hat dort seit Generationen ihren Sitz, vor zwei Jahren wurde das traditionelle Hotel der Familie von Stephan Kofler grundlegend neu aufgestellt und in ein BIOHotel verwandelt. 2014 wurde ein Totalumbau vorgenommen und vor allem naturnahe Materialien wie Stein, Glas, Metall und Holz verwendet.  renoviert und zu einem Mekka für alle Freunde von Nachhaltigkeit. Es ist mittlerweile ein Geheimtipp. Die schöne schlichte Architektur strahlt Ruhe und Behaglichkeit aus. Stein, Stahl, Holz und Glas, das sind die Materialien, die vorherrschen. Es wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet, das sieht man.

Das Hotel ist nicht vollgestellt, sondern luftig gestaltet, der Blick über die Apfelbäume hinunter nach Meran ist Teil der Gestaltung – überall sind Ausblicke in die Weite der wunderschönen Umgebung möglich. Die Zimmer haben einen fantastischen Natureichenboden, sind großzügig und elegant eingerichtet. Da treffen coole Naturmöbel auf Designerstücke. Auch im Bad wird viel mit Stein gearbeitet, ein Streifen Glas lässt Tageslicht hinein und gibt auch hier den Blick frei auf die grandiose Berglandschaft. Das Konzept wird überall durchgezogen: Betten, Matratzen, Bettwäsche sind alle nachhaltig hergestellt, im Bad steht kräuterduftende Naturkosmetik. Und noch dazu sind die Zimmer umweltfreundlich mit einem eigens hierfür ausgedachten System kühl gehalten, ohne störende Luftgeräusche, oder Luftzug und einer Gefahr von bakterieller Kontamination wie es bei klassischen Klimaanlagen der Fall ist, weil hier immer mit 100% Frischluft gearbeitet wird – so bleiben die Zimmer auch bei Temperaturen von über 40 Grad angenehm kühl – und die sind ja nicht mehr so selten in unseren Breiten…

Not only BIO! (aber Genuss pur)

325c0f1a-deaf-47a5-85fd-8474333e8690
Mangoeis mit Kokos und Mangosalat

Ich habe selten ein so tolles Frühstücksbuffet erlebt. Hausgemachte Marmeladen und hausgemachtes Brot, Honig aus der Bienenwabe, Südtiroler Speck, Wurst und Käse-Spezialitäten, Bio Eier, die nach dem eigenen Wunsch zubereitet werden, Kuchen, hausgemachte Aufstriche aus Quark und Kräutern, Bio Säfte und viel Obst. Es gibt die Wahl zwischen fertigen oder selbst geschrotetem Müsli, und eine ganze Ecke für Gluten-Unverträglichkeiten. Dazu meinen Lieblingskaffee von Dinzler aus Rosenheim. Bei meiner Mutter kam kein anderer Kaffee mehr in die Kanne, und die wusste, was gut war. Das Frühstück kann man drinnen im Restaurant oder auf der Terrasse einnehmen. Wir entscheiden uns natürlich für draußen! Zum Abendessen hat man die Wahl zwischen verschiedenen Vorspeisen und Hauptspeisen, 5 Gänge sind es insgesamt. Dazu gibt es ein großes Salat-Buffet. Für Kinder, die ja manchmal ein bisschen schwierig sein könnten beim Essen, werden eigens Nudelgerichte zubereitet oder Schnitzel. Das Abendessen ist so eine reine Freude für alle. Auch die Weine, die Softdrinks, die Schnapserl hinterher: alles bio. Es gibt natürlich auch vegetarische Optionen bei allen Gängen. Hier lasse ich einfach mal die Bilder sprechen – es war wirklich sehr gehobene Küche, dazu leicht, regional. Die Philosophie ist dabei: not only bio. Der Genuss und die Lebensfreude steht immer im Vordergrund. Der Whiskey oder auch die Zigarre nach dem Essen, der Espresso, der Wein – wer sich das wünscht, bekommt es natürlich immer noch. Hier unterscheidet sich das Pazeider nicht von anderen gehobenen Häusern in Südtirol. Kein Wunder, denn das Hotel ist nach „Pazeider“ einer Masseinheit für Wein, benannt.

Wellness mit exotischem Touch

Der Wellnessbereich hat eine Besonderheit, oder auch zwei oder drei. Zum einen sind die Saunen sehr naturverbunden, mit Heuduft, viel Holz, Stein und wieder einem tollen Bergpanorama durch die großen Scheiben. Dazu wird das Tauchbecken vom 10 Grad kalten Wasser der eigenen Quelle gespeist (es braucht Mut zum Untertauchen), zum anderen gibt es dort viele verschiedene erholsame Massagen, entweder klassische Sportmassagen oder Verwöhnmassagen angereichert mit Aryuveda-Elementen. Behandelt wird mit Naturölen und den Produkten von Dr. Joseph – natürlich Naturkosmetik. Es ist lustig, aber es soll immer noch Leute geben, die glauben, Naturkosmetik sei weniger wirksam als Cremes voller Mineralöl, Parabene und Chemie – da muss ich wirklich lachen. Es steht natürlich jedem frei, sich selbst zu entscheiden, aber die Qualität und Effektivtät ist mittlerweile mehrfach bewiesen. Ich wähle aus Neugier die Chakrenmassage mit passenden Ölen und Edelsteinen und Klangschalen – bin überrascht, wie gut sie tut. Völlig entspannt geht es noch eine Runde in den Pool – es gibt einen draußen und drinnen, je nach Wetter. Wir freuen uns, gemütlich unsere Bahnen im Außenpool ziehen zu können. Yoga, Fitness und diverse andere Angebote gibt es auch – doch wir sind zu kurz da, alles wahrzunehmen.

9e926965-ad59-4215-ae9d-9063fa93571b
Blick aufs nächtliche Meran vom Balkon aus

Mobil ohne Auto

Man kann natürlich mit dem eigenen Auto anreisen, aber man muss nicht. Von München geht der Zug nach Bozen und von dort bringt ein kleiner Regionalzug einen fast vors Hotel, gerade mal sieben Geh-Minuten entfernt. Der Zug macht auch mobil: in 6 Minuten ist man unten in Meran, oder anderen Städten und Weilern im Tal. Im Pazeider können auch e-Bikes geliehen werden (25 Euro am Tag) oder für zwei Stunden mal ein Tesla Probe gefahren. Was ich besonders toll finde, es gibt vor dem Haus schon drei Parkplätze mit Steckdosen fürs E-Auto. Da denkt wer an seine Klientel!

Fazit: Südtirol ist wunderschön – und im Biohotel nochmal eine Ecke besser. Ob für den Familienurlaub, ein verlängertes Wochenende als Paar oder auch allein, um zur Ruhe zu kommen – das Pazeider passt. Ich möchte das Hotel allen Naturbewußten und Menschen mit Bewußtsein für gute Qualität ans Herz legen. Ich fand das Hotel preiswert – für all das, was hier geboten wird. Wir werden sicherlich wiederkommen – es gibt noch viel zu entdecken. 

Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 |

Ich war zwei Nächte eingeladen, das Hotel zu testen

 

 

 

0 Kommentare zu “Der Biohimmel auf Erden in Südtirol – das Hotel Pazeider

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: