Dorthe Landschulz verrücktes Tierleben

20150430_094218Als Pendler hab ich am Morgen meist nur so mittelgute Laune. Aber seit Anfang der Woche stehe ich immer grinsend im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Schuld daran sind Kommodenwarane, iHörnchen, der Haarfestiger, die Nackenstarre oder die Ambiente. Ach, die Tiere kennt ihr nicht? Die Nackenstarre ist ein kleiner fieser Vogel, der Leuten immer in den Nacken starrt und blitzschnell weg ist, wenn man sich umdreht. Deswegen sieht man das Tier nie, hat aber das vage Gefühl des Beobachtetwerdens. Das iHörnchen besticht durch sein Design und die klare Linienführung. Die Zeichnerin Dorthe Landschulz hat diese Tiere entdeckt und gezeichnet. Derzeit hängt eine Ausstellung im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Nicht nur für Pendler eine sehenswerte Erheiterung. Genial, wie die Zeichnerin Worte zersägt und darin neue Bedeutungen findet: die Applaus ist eine App auf dem Telefon, die man dauernd kratzen muss. Oder die Riesenschildkröte ist eine Kröte mit einem Riesenschild. Saublöd? Vielleicht. Aber vor allem saukomisch. Ich hab mir gleich das Buch gekauft „Lachmöwen kennen keine Witze“ und hab als Dreingabe in der Bahnhofsbuchhandlung noch einen Satz Postkarten mit den Tieren der Ausstellung bekommen. Klasse!

In Düsseldorf noch bis zum 10.November, danach in Dresden – gut, dass die mal wieder was zu lachen haben. (Dresden-Neustadt 13. bis 20. November 2015)

zugvoegel

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s