Vietnam ist um die Ecke

1422Dass wir in Düsseldorf wunderbare japanische Restaurants haben, weiß mittlerweile jeder. Sushi, Gyozas oder Ramen  – alles gibt es in der Qualität, dass man sich schon in Tokio wähnt. Doch auch andere asiatische Lokale gibt es in super Qualität. Chinesen, Koreaner – aber mein Lieblingslokal in Düsseldorf ist und bleibt das Veatnam in Bilk. Weil so schön unkompliziert ist. So nett und authentisch eingerichtet und das Essen ist ein Traum. Im Veatnam gibt es vieles, was man aus anderen Läden auch kennt, aber einen Tacken besser, ohne dass es dort teurer wäre.

Direkt an einer Haltestelle der 708 gelegen steigt man aus und ist mitten in einem Kurzurlaub in einer vietnamesischen Garküche. Das Beamen ist noch nicht erfunden, aber das ist hier das Zweitbeste. Plötzlich mittendrin sein in einer anderen Kultur. Die gelben Wände haben eine malerische Patina und dieses gewissen abgebröcktelte Flair. Kontrast bilden dazu die knallbunten Fensterläden, an einer Wäscheleine hängen vietnamesische T-Shirts, Lampions dienen als Beleuchtung, die Tische sind einfach und mit Blechstühlen dran… eben wie in vietnamesischen Garküchen.

Jetzt im heißen Sommer war die Täuschung perfekt. Nur wenn man aus den Fenstern auf die Strasse guckte, erinnerten einen die Düsseldorfer Kennzeichen an den Autos daran, wo man gerade ist. Ich war schon mit größeren Runden da, mit Freundinnen, auch mal auf ein Date… hat immer gut gepasst.

1424Das Essen ist wunderbar. Wenn man das Veatnam zum ersten Mal besucht, muss man die Frühlingsrollen essen. Keine Widerrede. Die werden in einem Körbchen serviert, auf der einen Seite drei frisch frittierte Röllchen, auf der anderen ein Büschel Salatblätter udn Kräuter. Dazu eine sehr, sehr scharfe Sauce. Man nimmt ein Salatblatt, füllt noch ein paar Kräuter dazu und rollt dann die Frühlingsrolle ins Salatblatt ein. Das Bündel wird in die Sauce gestippt. Göttlich. Kalt und warm, frisch und knusprig, würzig, einfach perfekt. Dazu bestelle ich immer die hausgemachte Limonade mit Minze, die dazu hervorragend passt. Bei den Hauptspeisen hat man dann die Wahl zwischen Pho Bo, der Nationalsuppe Vietnams, einem von diversen Fleischgerichten oder vegetarischem Essen.  Die Suppe wird stundenlang aus Rindfleisch und Gewürzen wie Sternanis, Ingwer und Chilli gekocht, dann mit Reisnudeln und frischen Kräutern serviert. Ein milder, aber geschmacklich sehr komplexer Genuss. Mir persönlich schmecken die Reisnudeln nicht ganz so gut und es nervt mich, dass ich mich immer, aber auch immer mit dieser Suppe ansaue. Immer ein Fleck mitten auf dem Oberteil. Außerdem mag ich es lieber scharf, wie etwa beim „Süßem vom Rind“ – klingt komisch, ist aber tolle Mischung aus saftigem Rindfleisch und Ananas mit – wie könnte es anders sein? – frischen Kräutern und Reis serviert. Bis jetzt hab ich auch mal die Schweinefleischpfannkuchen mit Kurkuma und Garnelen geordert. Toll. Alles toll. Wenn euch also der Sinn nach einer kleinen kulinarischen Reise steht, dann steuert einfach das Veatnam an, ihr werdet es nicht bereuen.

http://www.veatnam.de/

Restaurant Veatnam
Bilker Allee 164
40217 Düsseldorf

0152 378 468 49
sayhello@veatnam.de

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s