Blogging Kochen Nachhaltigkeit

Der beste selbstgemachte Eierlikör

Selbstgemachter Eierlikör

Den Eierlikör haben wir auf der Salzburg-Reise in den heiligen Hallen von der Likörmanufaktur Sporer in Salzburg als Bloggerinnen-Gemeinschaftsprojekt hergestellt, die einen schütteten, die anderen rührten oder probierten. Hat wunderbar geklappt. Der Eierlikör ist so gut, dass endlich alle, die denken, es sei ein reines Omagetränk, eines Besseren belehrt werden.

img_5313Hier nun das Rezept für einen sehr edlen, hausgemachten Eierlikör. Es ergibt ungefähr einen Liter – Prost!

  • 15 Eier
  • 320 ml Läuterzucker
  • 210 ml Weingeist
  • 25 Ml Kirschgeist
  • 25 Ml Weinbrand
  • 150 ml Wasser
  • 1 Vanilleschote

Dazu werden die 15 Eier sorgfältig getrennt, 320 Ml Läuterzucker zugegeben (dafür 1 Kilo Zucker mit 450 ml Wasser aufkochen, 15 Minuten köcheln lassen, dabei ständig umrühren und abkühlen lassen). Die Eigelb in einer runden Metallschüssel mit 30 Gramm des Eiweiss und dem Läuterzucker verführen, den Weingeist unter ständigem Rühren ganz, ganz laaaaangsam zugeben, ebenso Kirschwasser und Weinbrand, am Schluss das Wasser. Das Mark der Vanilleschote zugeben und alles vermischen, aber nicht schaumig schlagen. Das Gemix auf dem Wasserbad unter Rühren auf genau 50 Grad erhitzen, und schnell vom Herd nehmen. Unter 50 Grad werden die Keime nicht abgetötet und der Likör dickt nicht ein, über 60 Grad stockt das Gemisch – deswegen die genaue Temperatur. Jetzt ist der leckere Eierlikör fertig! in Flaschen a 250 ml abfüllen und verschließen. Dann bei Zimmertemperatur reifen lassen, nach 3 Wochen ist er perfekt!

2 Kommentare zu “Der beste selbstgemachte Eierlikör

  1. Danke für das schöne Rezept.

  2. Super vielen dank …😊 werde sicher probieren.😀

Kommentare sind geschlossen.