Schwäbisches Schlaraffenland – ChocolART

Warnung: Bitte vor dem Lesen unbedingt ein Stück Schokolade bereithalten, sonst könnte es nach dem Lesen zu unkontrollierten Fressattacken führen! An alle Allergiker: dieser Beitrag enthält unfassbare Mengen an Nüssen, Milchprodukten, Zucker und Gluten Das Tübinger Schokoladenfestival hat eine noch recht junge Geschichte – es entstand, um die Einzelhändler der Stadt glücklich zu machen und…

Bewerten:

Winter in Wien

Es gibt kaum eine Stadt, die romantischer ist im Winter als Wien. Ich war vor einiger Zeit mit ein paar Freundinnen dort, um in Vorweihnachtsstimmung zu kommen. Ist geglückt, nicht nur durch den Genuss zahlreicher Glühweinsorten, die es nur dort gibt: „Mozart“ Schokolade mit Mozartkugellikör und Sahne, abgerundet mit Eierlikör und ein paar Schokospänen. „Heisse…

Bewerten:

Das Sacher Kochbuch – ein Klassiker erfindet sich neu

Meine Oma hat wunderbar kochen können, vor allem ihre großen Braten zu den Festtagen, ihre Suppen und ihre Mehlspeisen hab ich geliebt. Niemand konnte so gute Dampfnudeln machen wie die Oma, niemand hat Kirchweihnudeln, Rohrnudeln, Semmelauflauf, arme Ritter, Powidltascherl so gut gemacht wie sie. Und dann dazu Hollerkoch – es war ein Traum. Eine Art…

Bewerten:

Wien ist eine Wundertüte

Wenn man an Wien denkt, denkt man an Walzer, Kaiser, Sisi, an Hofreitschule und Sachertorte, an Mozart und an Maria Theresia. An den Prater, Heurigen und Fiaker. Und irgendwie ist an dem Bild auch was dran. Der imperiale Glanz der Hauptstadt eines Weltreiches kommt überall durch. Wien ist wunderschön. Manchmal, wie bei der Tchibo-Filiale am…

Bewerten:

So wird der Hamster garantiert glücklich

Das zweite Kochbuch, dass ich bei „jeden-tag-ein-buch“ vorstellen möchte ist eigentlich kein Kochbuch. Naja, irgendwie schon. Es verbindet aber zwei meiner liebsten Themen und das sind: kleine niedliche Tiere und Kochen. Aber keine Angst, hier werden keine kleinen niedlichen Tiere gekocht, nein, im Gegenteil, es soll den Kleinen ganz besonders gut gehen. Ich habe das…

Bewerten:

Gregors Konditorei: Tortenträume im 5. Bezirk

Die netten Besitzer vom Pia Mia gaben mir dann noch einen Tipp auf den Weg: die Konditorei Gregors. Danke dafür. Dieses Konditorei-Cafe ist ein Traum. Frische Zutaten, die in der Backstube vor Ort gut sichtbar frisch zubereitet werden, werden zu Kuchenträumen, die ich selten besser gegessen habe. Klassiker wie Kardinalstorte (Kaffeecreme mit Baiser auf Bisquit),…

Bewerten:

Tag 3: Kittys Cabin: The olde Sweet Shoppe

   Es gibt in Harry Potters  Universum einen Laden, bei dem es mich ganz besonders reizen würde, ihn einmal zu besuchen: Honeydukes in Hogsmeade. Der magische Süßwarenladen…In Kilkenny habe ich einen ganz besonders tollen Laden gesehen, der meiner Vorstellung von Honeydukes sehr nahekommt: Kittys Kabin, nahe am Fluß. Zwar ist der Laden nicht wirklich magisch,…

Bewerten:

Französische Finessen in Frankfurt

Nein, ein Geheimtipp ist das Maison du Pain (Schweizerstr 63, Sachsenhausen) bestimmt nicht, aber für alle Neufrankfurter oder Münchner Gäste möchte ich den Tipp doch in meinen Blog schreiben.  Der Kaffee ist fantastisch, das Brot frisch und lecker – das allein ist schon eine Rarität in Frankfurt. Denn mit einem verwöhnt einen diese stadt nicht:…

Bewerten:

Fuck the Backmischung

Das alte Cafe Kubitschek in der Nähe des Westfriedhofs hat Kultstatus: In originaler 50er Jahre Ausstattung isst man dort kalten Hund und Bienenstich. Das mögen nicht nur die Teddies und Swingfans, sondern die gesamte Umgebung. Nun gibt es ein Kubitschek auch näher in der Stadtmitte, in der Gollierstr. 14. Unter dem schönen Motto „Fuck the…

Bewerten: