Kosmetik Naturkosmetik

Schönheit, Jugend oder ein Energieschub aus der Flasche

Es gab in alten Sagen immer wieder Zaubertränke, die ganz fantastisch gewirkt haben: Glückszaubertränke, Liebeszauber oder Tränke, die die ewige Jugend garantierten. Die Götter der Antike hatten Nektar und Ambrosia, die nordischen Götter Iduns Äpfel, mit denen man auf ewig jung und schön blieb. Den Apfelbaum hätte ich gerne. Und alle anderen vermutlich auch. Seit Jahrtausenden suchen die Menschen nach Lösungen, fantasierten sich einen Jungbrunnen herbei oder gaben – wie Elizabeth die Erste von England – Unsummen bei betrügerischen Alchemisten aus, die ihr die verlorene Jugend wieder herbeizaubern sollten. Klappte leider gar nicht. Mittlerweile ist die Forschung weiter, es wird an sehr realen Wundertränken geforscht, die das Altern aufhalten sollen – oder sogar umkehren. Ganz so weit sind wir noch nicht. Aber es gibt Helferlein, die festere Haut oder einen Energieschub bieten können – und das ist Wissenschaft, keine Hexerei.

Proceanis – Was kann ein Hyalurondrink für uns Best Ager bringen?

Neben guten Cremes gibt es der modernen Kosmetik immer mehr Produkte, die von innen wirken sollen und die man schluckt. Kapseln, Tabletten und Getränke sollen die Körper von innen unterstützen, ihn mit den notwendigen Vitaminen und anderen Bausteinen versorgen, damit die Haut feucht bleibt, strahlt und die Falten zumindest ein bisschen weniger sichtbar sind. Für mich macht das viel Sinn. Cremes können ja nur bis zu einem gewissen Grad in die Haut eindringen. würden sie wirklich tiefer gehen, müssten sie als Pharmazeutica verkauft werden. Aber wir führen uns durch Nahrung alle notwenigen Stoffe zu, die wir brauchen – da ist es logisch, dass Kosmetik von innen funktionieren kann. Ich bin nicht naiv, ich weiß, Wunder sind keine zu erwarten – aber so ein gewisser Glow, einfach mehr Frische und Feuchtigkeit – das wäre schon was. vor allem nach dem langen Winter, mit viel trockener Heizungsluft, zu viel Traurigkeit und Langeweile hatte ich das Gefühl, dass meine Haut und ich dringend einen Boost vertragen könnten. Und hab einen Hyalurondrink, Proceanis, zum Einnehmen probiert.

Die Haut wirkt frisch und erholt

Proceanis verspricht, mit hochkonzentriertem Hyaluron die Reserven in unserer Haut von innen wieder aufzufüllen und ihr dabei zu helfen, mehr Feuchtigkeit zu binden. Die Haut soll also von innen heraus aufgepolstert und dadurch geglättet werden. „Der Mensch besteht bei der Geburt zu fast 80 % aus Wasser. Hyaluron wird im Körper gebildet, um das Wasser zwischen den Zellen zu binden. Es ist ein komplexes Kohlenhydrat, bereits 1 Gramm Hyaluron bindet 6 Liter Wasser. Je älter wir werden, desto weniger körpereigenes Hyaluron steht zur Verfügung. So ist mit 40 Jahren nur noch die Hälfte des Hyaluronsäure-Gehalts im Bindegewebe vorhanden.“ Also – wirklich was für uns Best Ager, in der Jugend wäre das ziemlich sinnfrei. Meine Haut ist nicht sehr faltig, aber oft fahl, müde und sehr trocken. Ich war auf die Kur gespannt: Proceanis kommt in einer recyclingfreundlichen, edel gestalteten braunen Glasflasche an. Mit dabei ist auch ein Stamperlglas zum Portionieren. Jeden Tag trinke ich brav ein Gläschen, es schmeckt nicht schlecht, ein bisschen wie der Kindersirup Multisanostol. 120 mg enthält jeder Shot, dazu Riboflavin, Vitamin C, Vitamin A, Zink, Niacin, Biotin und Granatapfelsirup. Nach einem Monat bilde ich mir ein, dass meine Haut weniger Creme benötigt, frisch und erholt aussieht. Nicht unbedingt viel glatter, das wäre bei einer 55jährigen auch arg optimistisch – aber eindeutig besser. Ich frage meine Freund, ob er was bemerkt. „Gut schaust du aus, wie immer“. Er schaut mich hoffnungsvoll an, ob er das Richtige gesagt hat. Ich seufze. Mein Freund ist leider der Typ, zu dem der alte Witz mit passt: „Schatz, fällt dir was auf? „Neue Frisur? Neues Makeup?“ „Ne, ich hab eine Gasmaske auf“.  Ich bin auf alle Fälle zufrieden und werde die Kur wiederholen, spätestens im Herbst, wenn der Sommer mit Sonne, Wind und Meerwasser die Haut wieder aus dem Gleichgewicht gebracht hat. Günstig sind die Hyalurongetränke von keinem Anbieter, Proceanis liegt bei etwa 40-50 Euro für einen Monatsvorrat.

Ringana Chi – Enegiebooster am Morgen

Wenn Hyalurondrinks sowas sind wie die Jugendtränke der Sagen, ist der Energiebooster Ringana chi so ein bisschen was wie der Zaubertrank von Asterix.  Gut, ein ganzes Römerheer könnte ich nicht vermöbeln, aber zumindest fühle ich mich damit, als könne ich es mit jedem Tag aufnehmen, was immer er bringt. Und derzeit bringt jeder Tag irgend ein neues Ungemach, sobald ich nur kurz die Nachrichten schaue. Mit dem Saft- und Wirkstoffmix für mehr Energie, hab ich deswegen begonnen – ich brauchte dringend einen „Hallo Wach“ Booster am Morgen – oder am Nachmittag. Eigentlich immer. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mich kostet die ganze Situation mit Corona und dem Krieg in der Ukraine eine Menge Kraft und ich bin um jede Quelle dankbar, die mir den symbolischen Tritt in den Allerwertesten verpasst, mir mehr Energie gibt und mich gutgelaunt durch den Tag schickt. Da kam mir die Packung von Ringana chi gerade recht. Ich wollte eh weg von Kaffee, da ich schwarzen Kaffee pur nicht mag, aber normale Kuhmilch nicht vertrage und auch die pflanzlichen Alternativen ein bisschen kritisch sehe. Ich hab das Gefühl. Hafer-und Sojamilch machen mich irgendwie dick und blähen auf. Insofern war eine Alternative dazu bei mir gern gesehen.

Meine Mischung mit Grüntee

Jeden Tag wird jetzt ein kleines Fläschchen eingenommen – die Rezeptur verspricht einen gewaltigen Boost: „Eichenholz-Extrakt ist als wahrer Energie-Booster enthalten. Zusammen mit natürlichem Koffein aus Kaffeebohnen und Guarana-Samen-Extrakt lässt diese Kombination motiviert in den Tag starten. Das enthaltene L-Theanin unterstützt zudem die Wirkung von Koffein nachhaltig. Ingwer enthält Scharfstoffe und erfrischt. Ananassaftkonzentrat und Zitronensaftkonzentrat runden den fruchtigen Geschmack ab. Vitamin C aus Acerolafruchtpulver weckt natürliche Energien und trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.“ Da wird man ja schon beim Lesen wach. Mir schmeckt der scharfe, säuerliche Drink in meiner Spezialmischung am Morgen gut:  Ich mische es mir am Morgen mit einem Viertelliter Sprudelwasser und 100 ml kaltem Grüntee. Das hilft mir, auf die Beine zu kommen – und die Energie hält bis zum Abend vor. Mehr als ein Fläschchen sollte man eh nicht pro Tag trinken.

Ganz klare Sache: Günstig ist der Energiebooster nicht, ca 3,55 Euro kostet die Tagesdosis, das Getränk wird im 12er Pack angeboten. Aber es ist immer noch günstiger als ein Kaffee bei Starbucks und viel gesünder, dazu bio und natürlich vegan. Momentan investiere ich viel in die Gesundheit, bei weniger Ausgehen, Reisen etc ist viel Geld gespart. Sicherlich ist Teil des Effekts, dass ich das Gefühl habe, auf mich aufzupassen und mir selbst etwas Gutes zu tun. Diese Selbstfürsorge ist für mich das Allerwichtigste derzeit. Auch, dass ich so für andere besser da sein kann, wenn ich mich selbst gestärkt fühle.

Ich habe beide Produkte freiwillig getestet, es ist keinerlei Geld geflossen. 

 

1 Kommentar zu “Schönheit, Jugend oder ein Energieschub aus der Flasche

  1. Gute Tipps sind immer willkommen, da mein Energielevel auf dem Nullpunkt angekommen ist. Zum Glück hab ich in der neuen Wohnung noch keinen Spiegel hängen, so dass ich mir das Elend zumindest nicht ansehen muss 🙂
    Schön achtsam sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.