Lieblingslabels Mode Plussize

Plus-Size: Haut alle um mit eurer Ausstrahlung (und denkt nicht an die Kleidergröße)

Claudia Michl ist eine echte Fachfrau, wenn es um Kurven geht. Denn sie ist selbst eine kurvige Dame und hat – weil sie selbst nicht das optimale Angebot vorfand – eine Boutique für Plus-Size in Augsburg -XLmit Pfiff gegründet. Mittlerweile tut sich ja viel in dem Bereich, immer mehr Modefirmen bieten wie selbstverständlich auch größere Größen an. Und es gibt eine immer breitere Auswahl. Bei manchen nur bis 48, andere sind fortschrittlicher und verkaufen bis weit in den Bereich 50 oder sogar 60. Und nicht nur Säcke, sondern gut geschnittene Teile, die betonen, was man betonen will und verhüllen, wenn es was zu verhüllen gibt. Ich finde es gut, wenn es Fachgeschäfte dafür gibt und ich empfehle allen kurvigen Frauen, sich einmal in kompetente Hände zu begeben, entweder bei einer speziellen Boutique wie der von Claudia oder sogar bei einer (kurvigen) Stylistin zum Personal Shopping. Es ist unglaublich, was der richtige Schnitt, andere Farben und eine gute Passform rausholen können – eine Fachfrau empfiehlt ganz andere Kleidung, als man aussuchen würde. So entdeckt man unter Umständen ein ganz neues ich – und damit ein neues Selbstbewusstsein…

Sich was trauen – auch als Plussize

Momentan ist auch für Claudia die Situation schwierig, sie hat jetzt einen Webshop mit Marken wie Zizzi, Gozzip oder Via Appia Due eröffnet und bietet Beratung via Video an – ich würde mich super freuen, wenn ihr mal bei ihr vorbeischaut, real oder virtuell, wir Plussies müssen doch zusammenhalten, oder? Ich hab Claudia coronakonform ein paar Fragen geschickt – aber ich hoffe, ich komme bald dazu, sie (endlich wieder) in ihrer Boutique zu besuchen und dort für mich zu stöbern. Ich bin gespannt, was sie mir empfiehlt. Und den Kaffee, der dort serviert wird, nehme ich auch gern.

Warum hast Du eine Plus Size Boutique eröffnet ?

Aus der Not heraus, als selber dicke Frau (damals hatte ich noch Kleidergröße 60) schöne Kleidung zu finden. Nicht einfach nur „was zum anziehen“, sondern etwas, das mir gefällt, in dem ich mich wohl fühle und mich gerne im Spiegel sehe. Und bei mir hat das super geklappt, endlich Auswahl, endlich experimentieren, endlich den Unterschied zwischen „Klamotten“ und einem „Outfit“ kennenzulernen. Das macht Spaß und dieses Gefühl bei einer Kundin zu wecken, das macht nochmal soviel Spaß. Wir hatten auch schon Tränen in den Augen, wenn eine Kundin aus der Kabine kam, sich im Spiegel gesehen hat und fassungslos war, wie schön sie aussehen kann. Denn viele Frauen mit mehr Figur glauben, sie wären nicht schön, dabei fehlt es ihnen nur manchmal daran, das Ideale an sich sichtbar zu machen. Und wenn man sich selbst gefällt, dann strahlt man etwas aus, was anderen dann auch gefällt.

bei XL mit Pfiff werden die Kleider nach Farben sortiert

Trends im Plus Size Bereich diesen Sommer:
Um es mit einem Wort auszudrücken: FARBE! Diese Sommersaison wird bunt, kräftige Farben, viel Grün, Pink, Rot – und das am besten gemixt in verschiedenen „Dschungel-Designs“. Egal ob Animalprint, große Blumen und Blätter-Prints, oder Papageien und Früchte. Dazu Accessoires in Bast/Natur und lässig kombiniert mit Sneakers oder Sandalen. Es ist insgesamt diesen Sommer sehr lässig, aber auffällig. Als Hosentrend bleibt die Culotte – die inzwischen auch bei uns „angekommen“ ist. Und der Vorteil im Curvy-Bereich: sie ist mega bequem, zwickt und kneift nicht – sieht aber klasse
aus, WENN man sie richtig kombiniert.

Kräftig rote Kleidung – klar geht das auch bei Plus Sizes!

Welches Styling liebst Du besonders ?
Ich bin momentan ein Fan von kürzeren Kleidchen mit Leggings und gerne einer Biker-Lederjacke oder Jeansjacke. Gerade die Boho-Kleider, die grad so in sind, mag ich sehr, aber auch Jeans, oder Blazer oder lässige Tunikas… Wer mich kennt, der weiß, mein Style ist variabel. Ich kann immer wieder Neues ausprobieren – ein echter Vorteil, wenn man eine eigene Boutique hat 😉

Individualität für Plus-Size braucht mehr Auswahl 

Was wünschen sich Plus-Size-Frauen vom Modemarkt?
Ich glaube, es ist gar nicht so, dass wir uns was bestimmtes wünschen, sondern einfach mehr Vielfalt. Da sich die Plus Size Branche (die auch ECHTE Plus Size Größen schneidert) nur wenige Anbieter aufteilen, ist die Range an verschiedenen Moderichtungen einfach noch zu gering. Wenn ich große Modefirmen ansehe, die in kleinen Größen 4 oder 5 verschiedene Labels – also auch verschiedene Moderichtungen – abdecken, dann gibt es bestenfalls 1 kleine Plus Size Kollektion. Und die wird oft dominiert von „verkäuflicher“ Mode, also nichts Außergewöhnliches. Bei den großen Plus Size Marken muss man andererseits wieder Sorge haben, wenn man was außergewöhnliches daraus
trägt, kennt das gleich jeder aus dem Katalog. Individualität braucht einfach mehr Auswahl!

Was sind die Bestseller ?
Ich habe mich ja bewusst entschieden Mode anzubieten, die wir jeden Tag gerne tragen können. Also sind es natürlich hauptsächlich Outfits für den Alltag, tolle Shirts, die für sich schon ein Hingucker sind und Hosen die PASSEN. Perfekte Passformen sind das A und O im Plus Size Bereich, drum ist Anprobieren, beraten lassen und auch mal was ungewohntes ausprobieren oft wie eine Erleuchtung, wie toll das richtige Outfit an der richtigen Frau aussieht !

Was wünscht du dir von Herstellern ?
Hm – ich finde, die Hersteller machen eigentlich inzwischen einen ganz guten Job. Wir Kundinnen trauen uns oft nur nicht, das Besondere dem Mainstream vorzuziehen. Darum hat man oft das Gefühl, man findet überall das gleiche. Mode wird nicht von den Herstellern gemacht, sie entsteht da, wo Menschen sich mit der Kleidung, die sie tragen, identifizieren. Ich wünsche mir aber z.B. sehr, dass Prospekte und Werbung mit Plus Size Frauen gemacht wird. Mit denjenigen, die das tragen, was dort angeboten wird. Denn wir sind ja sowieso alle unterschiedlich, dann darf man doch auch Styles unterschiedlich tragen und unterschiedlich damit aussehen. Ich wünsche mir außerdem, dass die Hersteller auf ECHTE Plus Size Passformen achten (nicht einfach nur breiter und länger, sondern auf unterschiedliche Proportionen zugeschnitten), und gute, schmeichelnde Stoffe verwenden. Gute Stoffe sind sowas von unterbewertet in der Mode, das ist total schade. Oft verliert ein Outfit den ganzen Chic, weil der Stoff minderwertig aussieht.

Hat sich etwas zum Positiven gewandelt?
Vieles ! Die Auswahl wird ständig größer, die Plus Size Kollektionen werden jünger und frischer. Es gibt gerade im „kleineren“ Plus Size Bereich (Gr. 42-48) viele Sachen auch im Standardsortiment großer Geschäfte. Die öffentliche Wahrnehmung von Plus Size Mode wird alltäglicher und positiver.
Aber auch da sind wir selbst gefragt !!!!! Wir müssen einfach jeden Modemuffel niederstrahlen mit unserer eigenen Begeisterung für tolle Frauen mit tollen Outfits – ohne über die Konfektionsgröße überhaupt nachzudenken.

XL-mit-Pfiff
Maximilianstraße 19
86150 Augsburg
Tel: 08 21 / 50 80 565
info@xlaugsburg.de

1 Kommentar zu “Plus-Size: Haut alle um mit eurer Ausstrahlung (und denkt nicht an die Kleidergröße)