Nachhaltigkeit

Mehr Farbe bitte – Pink und Wintergrün lassen bei grauem Wetter strahlen

Momentan ist vieles Grau in Grau: Himmel grau, Stimmung grau, Weihnachten grau, Silvester grau und die weiteren Aussichten trübe, Wir sitzen daheim im Homeoffice. Ich meist in der gemütlichen Joggingbuxe, warme Plüschpuschen an den Füßen, die Haare zum praktischen Messiebun hoch. Da Kollegen und Kunden Kopf und Oberköper bei Videokonferenzen sehen können, geb ich mir hier etwas mehr Mühe, mit Blusen, Pullovern und etwas Make-up pimpe ich mein Erscheinungsbild oberhalb der Gürtellinie und bewahre ich mir einen Rest Humor und Fröhlichkeit. Da reicht manchmal schon ein knallroter Lippenstift, ein Pullunder oder Mütze und alles sieht ein klein weniger trist aus. Innen und außen. Für mich ist Mode auch Seelenstreichler.

Ich wette, es ist bei euch allen nicht anders. Selbst die tollsten Influencerinnen tragen momentan Loungewear – allerdings in Creme, Beige oder Weiß, Schwarz und Grau. Sicher sehr edel. Ich bin nur kein Fan der derzeitigen Trends, ich weiß, es ist hip. Aber das bin halt nicht ich. Und es gab ja mal das Wort „Renterbeige“ und da ist echt was dran… Deswegen versuche ich genau das Gegenteil: der leicht trüben Stimmung ein Schnippchen zu schlagen und mir mit fröhlichen Farben und wilden Mustern gute Laune zu machen. Etwas Sonnenschein und Wärme in die Wohnung reinzuholen, auch wenn es draußen danach nicht aussieht. Im Sommer habe ich total Lust auf Weiß, aber das ist im Winter nicht. Stattdessen – Knallfarben, Softeistöne oder mutige Muster wie Leopard oder Zebrastreifen. Im Frühlingslockdown hab ich mit eine zum Beispiel eine neonrote Jacke gestrickt, die jetzt gute Dienste leistet. Und mein Hut mit Leoprint ist ein Hingucker, der langweilige Outfits nach Vorne bringt. Es ist erwiesen, dass Farben die Stimmung heben – diesen Effekt sollten wir nutzen.

Die Modemarken zeigen, wie es geht: Mir gefällt das knallbunte Angebot von StreetOne, leuchtendes Grün in verschiedenen Varianten, bereit zum Kombinieren. Wintergrün ist doch eine super Idee, die bereits existierenden Outfits einen Frische-Kick gibt. Wer mag, kann so starke Farben dezent einsetzen und mit Schwarz oder Beige kombinieren. Oder es wird ein mutiger Allover-Look. Spielt einfach damit!

Da Weihnachten und Silvester eher gemütlich werden, sollten das auch die Outfits widerspiegeln. Relaxt mit einem Hauch Glamour – weil es ja trotzdem unsere Festzeit ist? Vielleicht mit einem Leoprint-Kleid? Ich hab mir das Modell rechts gerade bestellt, mir gefällt der sehr große Print, der das Muster abstrahiert. Wirkt viel edler als kleiner Print. Ich hatte mir schon überlegt, dem Lockdown zum Trotz auch im engsten Familienkreis mit einem Abendkleid zu erscheinen, hab die Idee aber aus Gründen aufgegeben – es wäre einfach unpassend. Aber so ein Kleid geht immer. Relaxt und elegant zu gleich, glamourös und bequem. Aber auch hier gilt: ein Hauch Farbe reißt es raus. Es ist mutig, aber toll: Leo oder Zebra mit einem Hauch Pink, Grün oder Ives-Klein-Blau zu kombinieren. Weil: es macht Laune – und die können wir in dieser grauen Zeit doch ganz besonders gut gebrauchen, oder?

Best Ager über 50. Redakteurin, Bloggerin, PR-Beraterin Infuencer Relations, Twitterfan. Spezialistin für das gute Leben: Nachhaltigkeit, Fair Trade, schöne Dinge aus Manufakturen - if you wanna have a good time, gimme a call