Adventskalender Buch Nachhaltigkeit

Buchtipp Unnützes Weihnachtswissen: Wetten, das alles wisst ihr nicht über Weihnachten?

Die letzte ISPO vor dem Lockdown war ein glücklicher Moment, denn da habe ich Dorie kennengelernt, eine Frau, die ich mittlerweile zu meinen engsten Freundinnen zähle. Dorie ist wundervoll: witzig, intelligent, neugierig und macht als @butterkekspony einen superschön fotografierten Reiseblog auf Instagram. Was ich erst im Laufe der Zeit herausgefunden habe: Dorie ist auch Bestsellerautorin. Andere würden einem das gleich ins Gesicht husten, aber so ist sie nicht. Sie war sogar einmal bei Stefan Raab mit ihrem Buch „Schreckliches Wissen – 655 Fakten, die Sie lieber nicht gewusst hätten“. Ich sag ja, sie hat Humor.

Von Weihnachtstrollen, Weihnachtsbäumen und Weihnachtshühnern

Jetzt gibt es ein neues Buch und ich war beim Erscheinen fast so aufgeregt wie sie selbst: wir sind gleich in die Stadt, um bei großen Buchhändlern ihr Buch Unnützes Weihnachtswissen (Doris Preißler, riva Verlag, 8,99 Euro) auf den Weihnachtstischen in den Verkaufsflächen in ein optimales Licht zu rücken (was ich sonst nur aus Filmen kenne). Aber das Buch hat das auch verdient!

Lauter Wissen rund um das Fest der Liebe. Und es zeigt sich – auf der ganzen Welt lässt Weihnachten niemand kalt. Sogar nichtchristliche Regionen können sich dem Zauber dieser Feiertage nicht entziehen und entwickeln ihre eigene Art zu Feiern – wobei das alles mit der Geburt Christi nicht mehr viel zu tun hat. Aber Hand aufs Herz – bei uns etwa noch? Santa und Rednose Reindeers, Geschenkeoverload und Christmasshopping – sehr christlich ist das nicht mehr.

Die schrägsten und lustigsten Fakten zum Fest findet ihr in Doris Buch, etwa die Antworten auf Fragen, die ihr immer schon mal wissen wolltet „Wo kommt eigentlich der Weihnachtsbaum her?“ (aus einem römischen Brauch entstanden, erste Erwähnung 1419), wie oft wird „Last Christmas von Wham gestreamt? (Das Lied ist nur auf Platz 2 nach Mariah Careys Trällerklassiker „All I want for Christmas is you“)? Und es gibt Antworten auf Dinge, von denen ihr nie zuvor gehört habt: was haben Trolle und Hexen eigentlich mit Weihnachten zu tun? So viel sei verraten: in Italien und Island eine ganze Menge. In Italien bringt die Bafana, eine Hexe, die Geschenke, in Island kommen statt Nikolas und Krampus ab dem 12. Dezember fiese Weihnachtstrolle und verdreschen die unartigen Kinder oder bringen Geschenke. Wenn man weiß, dass die Isländer in ihrer Regierung Elfen-und Trollbeauftragte haben, ist diese Sache anscheinend sehr ernst zu nehmen. Es gibt so viele skurrile Weihnachtsbräuche um die Welt. So gibt es in Japan zum Beispiel traditionell Kentucky Fried Chicken an Weihnachten, weil die Firma in den 70ern eine Kampagne KFC for Christmas gefahren hat, die bei den Japanern offenbar gut angekommen ist. Auch so entstehen „heilige Traditionen“.

Die wundervolle Dorie 🙂

Team Kartoffelsalat oder Team Ente?

Bei uns in Deutschland wird in vielen Familien Würstchen mit Kartoffelsalat gegessen (35 Prozent). Andere servieren Ente oder Gans, andere machen Raclette. Mein Vater hat früher zum Heiligabend eine Wildpastete gebacken, die ich sehr geliebt habe, aber mit dem Tod meines Vaters ist dieser Brauch verschwunden. Ich feiere nun mit meiner neuen Familie und da gibt es jedes Jahr ein wildes Buffet aus Lieblingsgerichten, von gebratenen Auberginen mit Curry und Granatapfel bis zur Lasagne. Auch schön – aber halt nicht traditionell. Aber so ist es entspannter mit Vegetariern, Veganern und sonstigen Allergikern – und wer will schon Stress an Weihnachten? Denn laut Dories Buch werden nach den „friedlichen Festtagen“ die Stellen von Familienberatungen mit scheidungswilligen Ehepaaren und gestressten Familien gestürmt. Das dürfte heuer noch etwas ansteigen. Deswegen: schenkt euch das lustige Buch „Unnützes Weihnachtswissen“ zum Fest und lest euch gegenseitig die schrägsten Fakten vor. Das könnte den Stress etwas mildern!

 

0 Kommentare zu “Buchtipp Unnützes Weihnachtswissen: Wetten, das alles wisst ihr nicht über Weihnachten?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.