Konsum Kosmetik Lieblingslabels

Ein Wimpernserum, das mich überzeugt hat!

Werbung für selbst gekaufte Produkte

Ergebnis Wimpernserum LashCocaine
Zusammen mit der Wimperntusche von Charlotte Tilbury ein für mich sensationelles Ergebnis

Ja, ich weiß, das ist jetzt null nachhaltig, aber wenn Mama Natur einen manchmal benachteiligt, muss man eben zu sehr unnatürlichen Maßnahmen greifen 🙂 Außerdem: so ein Blog ist doch auch dafür da, mit euch Geheimtipps zu teilen, oder? Und ich bin keine Heilige, sondern Realistin. wenn etwas funktioniert, dann ist es gut. Ich bin von Natur aus mit den vermutlich schlechtesten Wimpern überhaupt „gesegnet“: relativ kurz, sehr wenig davon und das Alles auch noch extrem dünn. Schlimmer geht es nicht. Ich hab schon alles probiert, Fakelashes (nix für mich, außer zu großen Abendgalas, die es gerade nicht gibt), Wimpernextensions (megatoll, aber langwierig und durch Dauerauffüllen auch extrem teuer) – und Wimpernseren. Da gibt es viele Angebote, von Seren um die 120 Euro, die helfen, aber der Preis…und günstigeren Angeboten im Supermarkt, die das bisschen, was ich habe, pflegen, aber das Wachstum nicht wirklich fördern…Jedenfalls bei mir nicht. Bis mir die Wimpern einer Freundin auffielen, die wirklich der Wahnsinn waren – und sie schwört auf LashCocaine von Svenja Walberg. Und ich schwöre da jetzt auch drauf. Unglaublich, was das vergleichsweise günstige Serum (30 Euro, zB bei dm und rossmann) aus meinen Wimpern gemacht hat. Verboten lang, vergleichsweise viele und volle Wimpern. Ich bin happy und möchte das Serum nicht mehr missen.

Wimpern zum Verlieben – dank LashCocaine

Die Anwendung ist einfach, jeden Abend vor dem Schlafengehen das Pinselchen gut abstreifen und damit einen Lidstrich ziehen, das war’s. Ich hab mir das Serum auf das Nachtkästchen gestellt, zusammen mit einem Spiegel. Eine ganz andere Art, eine Line mit Cocaine zu ziehen… Disziplin braucht es bei allen Wimpernseren, 3-6 Wochen soll man dranbleiben, bis der Effekt sichtbar ist. Und hinterher natürlich weitermachen. Die ersten zwei Tage hat es ganz, ganz leicht gebrannt, aber ich hab es gut vertragen. Das Serum reicht bei mir für 8-10 Wochen es ist extrem sparsam, denn es braucht nur eine ganz kleine Menge um zu wirken.

Ich werde nun auch noch das Browcocaine ausprobieren, ich bin gespannt…Wenn es wirkt, werde ich es euch wissen lassen.

3 Kommentare zu “Ein Wimpernserum, das mich überzeugt hat!

  1. Wow!!! Das brauch ich gleich!! Bin soo gespannt auf das Briw-Wow!!!! 😘

  2. Hab es wieder abgesetzt, weil es in kurzer Zeit so gewirkt hat, dass meine Wimpern innen an der Brille angestoßen sind  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.