Hilgerlicious – Luxus ist unsere Natur

Alles, was das Leben schön macht – aber nachhaltig!

1000 und ein Gedanke und eine Art Schreibblockade

Hi und sorry – ich war jetzt gerade länger nicht mehr aktiv. Und dass, ohne mich abgemeldet zu haben. Un-er-hört. Aber das hatte seine Gründe. Ich hatte Urlaub und war in Griechenland und Italien unterwegs und wollte die Zeit mal nutzen, über alles nachzudenken. Also wirklich über alles. Es gibt so Zeiten im Leben, da muss alles auf den Prüfstand. Und 2020 ist so ein Jahr. Es hat sich in mir so einiges angestaut, über das ich mal grübeln musste. Beruf? Passt. Da bin ich derzeit glücklich. Beziehung. Meist glücklich. Das ist schon viel, auch wenn es da Punkte zum Abarbeiten gibt. Aber nichts, was grundsätzlich geändert werden müsste oder weg kann. Das nicht. Ich muss nur einfach ein bißchen mehr auf mich Rücksicht nehmen und weniger auf andere, dann ist es für beide Seiten ausgeglichener.

Andere Dinge machen mir mehr Kopfzerbrechen. Zum einen meine permanente Traurigkeit, die von der Covid-Situation noch weiter verstärkt wurde. Für die werde ich mir jetzt professionelle Hilfe holen, es kann nicht sein, dass ich das gesamte Leid der Menschheit auf meine Schultern lasten will. Ich bin traurig über die Kranken, über die ruinierte Wirtschaft, über die Umwelt, die sich trotz Covid immer weiter verschlechtert. Traurig über Flüchtlinge und Kriege. In Samos habe ich über der Bucht von meinem Hotel aus den Wald neben den Camps brennen sehen. Es erschien mir wie ein makabres Bild meines Lebens. Ich hier, mit Cocktail in der Hand sehe der Welt beim Brennen zu…Das hat dazu geführt, dass es mir immer weniger Spaß machte, hier oder auf Instagram zu schreiben. Was soll ich euch Rezepte, Modetipps, Umweltgedanken vorstellen, wenn die Welt brennt?

Außerdem hab ich mir lange darüber Gedanken gemacht, was werden soll auf Social Media. Soll ich diesen Blog überhaupt weiterführen, denn: wer liest noch? Kleine Bilder mit einem Sinnspruch, #moreSelflove #quoteoftheday – das ist den meisten genug. Wofür mich hier mit Texten abmühen? Video ist das Ding, Reels und TicToc-Videos und Fleets. Oder Podcasts. Wie weit will ich gehen, um mich auch einzureihen in die Instaaccount mit 5stelligen Followerzahlen? Da habe ich drüber nachgedacht, was zu mir passt. Ich bin ein Text-Mädchen. Und das werde ich bleiben. Aber ich werde den Blog hier mit Podcasts erweitern. Zwei Buchprojekte habe ich am Start. Aber ich liebe meinen Blog hier, ich werde ihn weiter bedienen. auch aus Dankbarkeit für all die treuen Leserinnen, auf die ich sehr stolz bin und die mich sehr glücklich machen. Nur das Thema wird sich ein wenig erweitern. Ich möchte euch mehr von meinen Erkenntnissen erzählen, meinen Erfahrungen als Mitte 50 Frau. Was ich früher anders gemacht hätte, Gedanken über die Welt und mich. Schön, wenn ihr da bei mir bleibt und weiterhin lest, was ich zu sagen habe…