Gesellschaft

Für mich soll’s rote Rosen regnen: Männer finden über 50

In meinem weiblichen Bekanntenkreis ist es durchaus ein Thema: Single sein Anfang 50. Eigentlich ist es ein tolles Alter. Man weiß, was man will, ist entspannt und tolerant, man mag sich selbst, man braucht keinen Versorger mehr, das Thema Familienplanung ist durch, hat seinen Freundeskreis. Und: so jung und gut haben Frauen mit 50 noch nie ausgesehen. Eigentlich Topvorausetzungen, um als Sahnehäubchen auch noch eine Beziehung zu finden, mit einem Mann, mit dem man sich vorstellen kann, im Alter auf dem Bänkchen unterm Apfelbaum im Garten zu sitzen.

Eigentlich…Ende des letzten Jahrtausends gab es einen Spruch, der hieß: „Eher wird eine Frau vom Blitz erschlagen, als dass sie über 35 noch einen Mann findet“. Das wollten amerikanische Wissenschaftler, die damals noch als Maß aller Dinge galten, herausgefunden haben. Es wurde tausendfach wiederholt. Das hat sich anscheinend tief in die weiblichen Hirne gefräst. Wer über 50 ist, die braucht gar nicht mehr suchen, denn die Männer suchen was Jüngeres, was Schöneres, was Dümmeres – garantiert nicht auf Augenhöhe. Stimmt das? Da hab ich mir mal von Parship ein paar Umfragen besorgt, damit ich die Fakten habe. Und wirklich: die meisten Männer wollen eine jüngere oder sogar wesentlich jüngere Frau, die Frauen am liebsten einen gleichaltrigen Mann.

Altersunterschied

  • Mehr als die Hälfte der Frauen (55 Prozent) fühlt sich mit einem gleichalten Partner am wohlsten, 71 Prozent finden, der Partner könnte ein bis fünf Jahre älter sein. 43 Prozent der Männer träumt von einer Frau, die 6-10 Jahre jünger ist.
  • Rund ein Drittel der Befragten (38 Prozent) versteht den Reiz an großen (Alters)Unterschieden nicht, findet es aber auch nicht schlimm.
  • Für die meisten Befragten liegt der Reiz im Altersunterschied bei der sexuellen Anziehungskraft, die ein jüngerer oder älterer Partner ausstrahlt.

Quelle: Mitgliederbefragung 2014: „Parship Wissen: (K)eine Frage des Alters: Vom Toyboy bis zum Sugar Daddy“

Was das Geld angeht – da sind die Frauen pingelig. Denn da soll er schon mehr oder zumindest nicht weniger verdienen als sie selbst. Was mich wundert, denn mit %0 sollte ja der Versorgergedanke keine Rolle mehr spielen…

Dating up – Dating Down

  • Single-Frauen sind bei der Partnersuche anspruchsvoller, wenn es um den Job des potenziellen Partners geht – 94 Prozent finden dies wichtig bis sehr wichtig. Dies trifft auf lediglich 77 Prozent der alleinstehenden Männer zu.
  • Knapp die Hälfte der Männer (45 Prozent) könnte sich vorstellen, mit jemandem zusammen zu sein, dessen Job gesellschaftlich schlechter angesehen ist, als der eigene – dies kommt nur für 38 Prozent der Single-Frauen in Betracht. Frauen sind vielmehr darauf bedacht, dass beide Berufe die gleiche Stellung haben (41 Prozent).

Quelle: Mitgliederbefragung 2018: „Parship Wissen: K.o.-Kriterium Job – 85 Prozent der Singles legen Wert auf den Beruf ihres Partners“

Aber das gilt für die Masse, der Einzelfall sieht immer anders aus, oder? Es wird oft mehr nach Gründen gesucht, warum es nicht klappt, ja gar nicht klappen kann, als dass man sich mal Gedanken macht, ob all diese Vorurteile nicht Käse sind. Natürlich sind sie das. Es gibt zwar durchaus Männer, die mit über 50 ihren zweiten Frühling erleben, sich die Haare färben, die Plauze abtrainieren wollen, sich bei einem Marathon anmelden und in der Studenten-Disco nach Anschluss suchen. Es gibt auch die, die sich die Frau passend zum Porsche aussuchen. Wenn eine Frau mit 50 genau so ein Exemplar sucht, die wird sich schwertun. Aber welche Frau mit einem Hauch Verstand sucht sowas?

Johnny Depp – ein Single über 50! (soviel zu Klischees)

Ich behaupte, die ganzen Vorschriften und Glaubenssätze sind das Riesenhemmnis, denn sie machen unsicher und verkrampft, es mit 50 genauso schwer oder leicht, den passenden Partner zu finden wie mit 30, 40 oder sonstewann.  Man könnte jetzt einwerfen: jaha, du hast ja auch einen Freund, du hast leicht reden. Stimmt, aber den habe ich mit 51 kennen gelernt  – also angeblich etwas vollkommen Unmögliches. Auch eine andere Freundin hat gerade eben eine neue Liebe gefunden. Und noch eine. Ich kenne sehr viele Beispiele, bei denen das Alter keine Rolle spielt. Wir sind mit 50 weit, weit  weg von früheren Generationen, wir sind immer noch mitten im Leben,  jung im Hirn und oft auch optisch, interessiert, offen. Teilweise ist Alter sogar erwünscht: Der sehr gut aussehende und nette Exfreund einer Bekannten (45) meinte leicht resigniert zu mir, er würde jobbedingt immer nur Frauen Mitte 20 kennen lernen, und er möchte doch eigentlich eine, die in seiner Lebensrealität lebt, mit der er nicht mehr Studium, Karriere-Planung, Familienplanung mitmachen muss…Es gibt also auch andere.

Warum es so schwer fällt, dafür gibt aber auch Gründe (die jedoch für jedes Lebensalter gelten) Realismus hilft – in jeder Hinsicht. Wenn es optisch unbedingt George Clooney sein muss, sollte man als Frau aussehen wie Amal. Ich bin immer wieder überwältigt, welche Ansprüche gestellt werden. Es heißt, man würde im Alter immer wählerischer, schrulliger, weniger kompromissbereit und schwerer kompatibel. Zumindest für mich stimmt das nicht. Ich weiß zwar klarer, was ich will, aber ich sehe auch Menschen viel eher ihre Macken nach, ich akzeptiere viel eher, dass jemand auch sein eigenes Leben lebt.

Mein Dating-Tipp sind regionale Online-Plattformen

Männe und moi

Zugegeben, Weggehen wird mit Ü40, Ü50 schwieriger. Es gibt nur wenig Veranstaltungen, auf die man gerne geht, ohne sich als Oma zu fühlen. (Mein Tipps für München, wenn keine Wiesn ist: die Lunapartys von Norbert Schmitz zum Vollmond im Bayerischen Hof oder die Oldieparties in der Freiheizhalle)  Aber wenn man nicht die Partykönigin ist – wo dann eine Partner finden? Wenn im Bekanntenkreis nur noch Paare rumrennen? Deswegen – Online is the Key. Ich persönlich schwöre auf regionale Online-Plattformen, wie hier in München die Münchner Singles oder Spontacts. Dort habe ich übrigens auch meinen Freund getroffen, allerdings live, in Farbe und bunt auf einer von der Plattform veranstalteten Party. Die Münchner Singles haben den Vorteil, dass man andere Menschen in deren natürlichem Habitat kennenlernen kann, denn dort gibt es viele Freizeitangebote, die die User selbst organisieren. Wie zum Beispiel Paddeln auf den Flüssen rund um München, Bergwandern, Essensrunden, Tanzveranstaltungen, Partys. Wenn man jemanden über ein gemeinsames Hobby kennenlernt, ist es doch eigentlich ideal oder? Da fallen dann auch die oft krampfigen und ultrapeinlichen Dates weg (die grauenvollsten Dates wären eigentlich einen eigenen Artikel wert, aber ich versuche sowas zu verdrängen…der, der mindestens 10 Jahre älter war als seine Fotos, der, der nur von seinem stressigen Job referierte..Alles harmlos gegen eine Bekannte, die an einen polizeilich gesuchten Exhibitionisten geriet. Oder die Bekannte, die einen Satanisten daten wollte…) .

Nutzer der lokalen Websiten sind nicht über die Republik verstreut, sondern maximal über das S-Bahn-Netz. Ich rate übrigens allen ab, sich auf ihren Profilen jünger und leichter zu machen. Das Gewicht fällt spätestens beim ersten Date auf, und man verpasst die Chance, den Mann zu bezircen, der tatsächlich auf  üppigere Formen steht. Auch die Alterslüge fliegt einem irgendwann um die Ohren. Ich spreche da aus Erfahrung, Anfang 40 dachte ich auch mal, ich müsste mich noch in den 30er Kreis schummeln. Was für ein Quatsch.

Floskeln in Anzeigen vermeiden – und Fotos genau ansehen

Natürlich gibt es noch viele andere Plattformen für Akademiker und Singles mit Niveau, die jetzt parshippen wollen. Auch hier kenne ich viele, bei denen es geklappt hat. Denn, wenn jemand Geld bezahlt, der meint es ernst mit der Partnersuche. Hier gilt, man soll sich von seiner Schokoladenseite präsentieren, aber nicht von einer Seite, die gar nicht existiert. Ich plädiere für gute, aber nicht völlig retuschierte Bilder, da muss die Realität enttäuschen. Das gilt ebenso für Bilder, die bei einmaligen Aktivitäten entstanden sind oder auf denen man seine allerextremsten Klamotten zeigt. Was will eine Frau, die sich als Supersportlerin präsentiert, wenn sich lauter Bergfexe auf ihre Anzeige melden, und sie das Bergsteigen eigentlich nicht besonders mag (ja, solche Anzeigen gibt es)? Das bringt doch nichts. In Instagram-Zeiten neigen wir alle dazu, unser Leben als viel spannender, toller und aufregender darzustellen, als es eigentlich ist. So sollte man sich aber nicht seinen künftigen Partner präsentieren, das ist zu viel Fake.

Vielleicht nicht völlig übertreiben beim Profilbild

Weiß angeblich jeder, machen aber immer noch viel zu viele – Floskel an Floskel reihen: „Ich suche den Mann zum Pferdestehlen, sitze gerne mit einem guten Buch und einem guten Rotwein auf dem Sofa und möchte eine Schulter zum anlehnen, jemand auf Augenhöhe, ich lache gern, mag Sonnenschein und das Meer, ab und an einen Cocktail schlürfen…blablabla..“ Danach weiß niemand nichts über euch. Das ist auch kein spannender Anknüpfungspunkt. Ihr singt gern Karaoke? Sammelt Elvis Platten? Kocht das beste Gulasch? Seid Theaterfan oder Hobbyarchäologin? Liebt Tauchsport und Schnorcheln? Schreibt es unbedingt rein – nur so finden sich Gleichgesinnte. Und bitte – schaut euch die Männer wirklich an – nicht nur, ob sie gut aussehen. Fotos verraten so viel mehr. Eine grüne Radlerin wird mit einem Mann, der auf jedem Bild sein Auto und seine Camp David Kollektion positioniert, vermutlich nicht auf einer Wellenlänge liegen. Bei Ü50 wird sich der Geschmack oder das Styling nicht mehr so leicht ändern lassen. Schaut euch bei Fotos auch den Hintergrund genau an – wollt ihr mit dieser Schrankwand leben? Mit seiner Pilsglassammlung? Wollt ihr mit ihm jedes Wochenende ins Gebirge, auf Mountainbiketour oder zum Triathlon? Zum Autoschraubertreffen? Nein? Dann nicht den Supersportler wählen, auch wenn er toll aussieht. (Den Fehler mache ich auch nicht wieder)

Gebt dem Ganzen Zeit – ein Tipp von Roland Trettl

Roland Trettl

Ich schaue ab und an bei Sendungen wie Trettls First Dates rein – und bin entsetzt, wie schnell da jemand abgehakt wird. Das sieht auch Roland Trettl so, der Starkoch und Gastgeber der Sendung, den ich bei einer Veranstaltung von „Qualität aus Südtirol“ kurz kennenlernen durfte: „Unsere Sendung ist nicht gescriptet. Ich weiß nie, wer kommt. Und auch unsere Paare werden nicht gebrieft.“, stellt er klar (das habe ich immer gedacht, weil die Leute sich teilweise derartig komisch benehmen, wenn das Gegenüber nur ein Fitzel vom Traumtypen abweicht)  Trettl weiter:  „Ich bin selbst manchmal ganz erstaunt, was die Paare für Ansprüche stellen oder warum so viele erwarten, dass der Blitz auf der Stelle einschlägt. Die übertriebenen Erwartungen sind vielleicht auch der Grund für mache, weiter Single zu sein. – gebt euch doch einfach mehr Zeit!“

Recht hat er. Ich bin völlig überzeugt, dass der erste Blick nicht unbedingt der ist, auf den man setzen sollte. Nun, es ist TV. Aber dennoch – ich kenne auch im echten Leben Menschen, die meinen, ein Blick genügt. Ich will niemanden bekehren, aber ich bin überzeugt, dass man sich Menschen offen nähern sollte, ihnen eine zweite Chance geben. Nicht sofort nach Date eins aussortieren. Das Liebenswerte enttarnt sich oft später. (das Gemeine übrigens auch) – es funkt nicht zwangsläufig bei einem ersten Date. Wenn der andere nett, lustig und freundlich ist, einem optisch zusagt und man zusammen lachen kann – dann ist das schon viel. Das Funken kommt vielleicht noch. Gerade Ü50 ist man eben kein Teenie mehr, der sich jeden Tag in wen anderes verliebt. Oder? Es reicht einer – und mit dem soll man alt werden können!

 

5 Kommentare zu “Für mich soll’s rote Rosen regnen: Männer finden über 50

  1. Anonymous

    Top Artikel 👍🏼und so wahr!
    Ich gehöre auch zu den Glücklichen, die sich mit Ü50 verliebt haben und stelle fest, dass diese Beziehung ganz andere Chancen auf „Erfolg“ hat, weil ich (hoffentlich) aus meinen Fehlern gelernt habe. Und er auch!

    Gefällt 1 Person

  2. Na, dein Beitrag hat Hand und Fuß. Sehr gut finde ich ihn.

    Gefällt 1 Person

  3. alpinibayern

    Suuuuper geschrieben liebe Katrin !

    Gefällt 1 Person

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: