Essen Konsum

Diät – vier Wochen sind vorbei! Ein Update

Promotion

So, ich habe ja am 12. September mit der Diät angefangen – und trotz Oktoberfest und einer Kurzreise mit viel Schlemmerei nach Sachsen  – sind 3 Kilo solide runter. Das freut mich, ich bin fast ein bißchen stolz auf mich – und ich fühle mich schon viel wohler, jetzt, wo keine 8 mehr auf der Waage steht. Ich bin momentan in den Wechseljahren, habe starke Schilddrüsenunterfunktion – alles nicht unbedingt das, was eine Diät unterstützt. Aber der Gentest am Anfang der Diät mit Nutrilite Bodykey hat bei mir echt was bewirkt. Wenn man schwarz auf weiß liest, dass man Kohlenhydrate meiden soll, fällt es mir zumindest leichter, mich daran zu halten. Seit einem Monat ist Brot, Pasta oder gar Pizza bei mir eine Rarität, die ab und an zum Mittag in kleinen Dosen genossen wird, aber nicht mehr abends oder morgens – was früher selbstverständlich war.

Nutrilite Bodykey

Wie schaut der Ernährungsplan stattdessen aus? Morgens gibt es einen Shake mit Kokosnussmilch und Eiweißpulver von Nutrilite. Mittags esse ich meist relativ normal, Huhn oder anderes Fleisch mit Gemüse oder Salat, viel vegetarische Gerichte, Suppen, Gemüse mit Vollkornreis, ein Wrap (aus Maismehl) mit Avocados, Tomatensalsa und Huhn..die Varianten sind ja riesig. Abends dann entweder eine Kleinigkeit oder ein Shake, ebenfalls von Nutrilite. Dazu viel Tee ohne Zucker, Wasser und selbstgebrauter Kombucha. Und immer weiter Aufschreiben, was man gegessen hat, Plan studieren, Rezepte nachkochen…eine Ernährungsumstellung will nunmal langsam angegangen werden…

Bewegung mit dem Fahrrad ist sehr wichtig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt müssen nochmal 10-11 Kilo runter, um mein Minimalziel zu erreichen. Drückt mir die Daumen.

 

 

%d Bloggern gefällt das: