Die besten kalten Suppen für heiße Tage

Über 30 Grad wird es heute – da will niemand warm essen. Da will man was Leichtes, Kaltes, Vitaminreiches, dass trotzdem lecker ist. Ich mach in dem Fall immer Gazpacho. Unschlagbar. Vor allem nach meinem Rezept. Und die Zubereitung dauert 5 Minuten. Das ideale Sommerfood, das auch noch fast kalorienfrei ist.

Gazpacho
Für zwei Portionen: In einen Mixer eine Dose Tomaten schütten, eine rote Paprikaschote (grobgehackt), eine halbe, geschälte Gurke, grobgehackt, Salz, Pfeffer, ein Esslöffel Ölivenöl, ein Esslöffel Rotweinessig und – meine zwei geheimen Zutaten – zwei Esslöffel Ayvar und einen fetten Spritzer chinesische Chillisauce zugeben. Alles glatt pürieren, abschmecken. Fertig. Zum Schluss noch einen Spritzer bestes Olivenö darüber geben.
Ich serviere dazu Croûtons aus Vollkorntoastbrot. Man kann als Toppings kleine Gurkenwürfelchen, Paprikawürfel und gehackte Kräuter servieren, dann wird die Suppe zur noch vollständigen Mahlzeit.

(Das Bild im Beitrag zeigt übrigens das tolle Frühstück im House of Small Wonders in Berlin)

Avocado-Gurkensuppe
Dieses Rezept hab ich aus dem Gwyneth Paltrow Kochbuch „All is good“ und die Suppe ist wirklich gut. Supersimpel. Eine geschälte Gurke grobgehackt mit dem Fleisch einer Avocado und dem Saft einer Limette im Mixer pürieren. Salz, Pfeffer und eine gute Prise Chilli zugeben. Mixen. Servieren. Fertig.

Verfasst von

Best Ager über 50. Redakteurin, Bloggerin, PR-Beraterin Infuencer Relations, Twitterfan. Spezialistin für das gute Leben: Nachhaltigkeit, Fair Trade, schöne Dinge aus Manufakturen - if you wanna have a good time, gimme a call