All you wear is love mit Süpair

Es lohnt sich manchmal, Menschen auf der Fashion Week anzuquatschen. Zum Beispiel bei der tollen Thomas Sabo Party gibt es – wie überall auf der Fashion Week – zunehmend geklont aussehende Influencer, aber auch (hier mehr als sonst) wirklich  stilvoll gekleidete Menschen, die herausstechen. So lernte ich Tanya, ihren Freund Mateo und deren Managerin und Freundin Teresa kennen. Wir kamen ins Reden und die Drei nahmen mich kurzerhand auf die Premium mit, wo sie ihr T-Shirt Label Süpair vorstellten. Ich war und bin begeistert. Witzige, hintergründige Aufdrucke, bei denen ein bißchen Grips gefragt ist. Ein gekonntes Spielen mit Sprache, Zeichen und Popkultur. Kein Wunder, Mateo ist ein Mitglied von Culcha Candela und hat das echt drauf mit der Sprache.

Nicht nur das, die T-Shirts sind: Unisex, Organic, Fair Trade, veganer Druck. Denn „Süpair“ hat eine Botschaft: „mehr Liebe braucht die Welt. Daher sagen wir von „Süpair“, dass wir „Love Wear“ designen“, erklärt Mateo.

Mein Lieblings-T-Shirt von Süpair
Mein Lieblings-T-Shirt von Süpair

So setzen die T-Shirts ein Zeichen – in jeder Hinsicht. Gegen den Hass, aber auch gegen die vorherrschende Wegwerfgesellschaft. „Die Zeiten werden immer hektischer und gefühlt könnte jeden Moment die Welt untergehen. Die Mode ist zu einem reinen Wegwerfprodukt verkommen. Alles wird immer billiger hergestellt. Man zieht das neueste „must have“ an und wirft es danach weg. Wir wollen mit „Süpair“ gegen den Strom schwimmen und etwas zurückgeben. Ich wollte was machen, was unabhängig von Culcha Candela oder Merchandisinfg funktioniert“, so Mateo. So wollen sie mit den Shirt etwas machen, das nachhaltig bleibt. Die Shirts sind auf Langlebigkeit ausgelegt, nicht auf den schnellen Hype. „Denn auch wenn der Hipster kein Bock auf Revolution hat: sie/er soll mit seinem „Süpair“ Shirt ein ganz ungezwungenes Statement setzen, modisch wie moralisch. Wir möchten mit unserer Qualität überzeugen und dabei ein Bewusstsein schaffen, dass diese Qualität auch ihren Preis hat. „Love Wear“ von „Süpair“ hält beinahe ewig, so wie die liebste Lieblingsjeans.“

Finde ich gut. Ich persönlich liebe das „Future“-Shirt, bei dem das letzte E so umgedreht wurde, dass es aussieht wie die weiblichen Geschlechtsorgane. Da muss man dann gar nicht fett „Die Zukunft ist weiblich“ draufschreiben, das funktioniert auch so. Oder die coole Veräppelung von Hype-Label Supreme, das sich zu „Superme“ wandelt.

Es ist schön, dass immer mehr auf faire Standards gesetzt wird, deswegen unterstütze ich Süpair total gerne (und kostenlos!) Gutes tun kann nämlich auch ganz unprätentiös gut aussehen!

Die Shirts sind via Instagram erhältlich auf @suepairfresh

Verfasst von

Best Ager über 50. Redakteurin, Bloggerin, PR-Beraterin Infuencer Relations, Twitterfan. Spezialistin für das gute Leben: Nachhaltigkeit, Fair Trade, schöne Dinge aus Manufakturen - if you wanna have a good time, gimme a call