Voller Durchblick bei Brillenmode – MIDO Milano

Wer nur auf deutschen Mode-Messen unterwegs ist, erlebt selten den WOW-Faktor, den die Messen in Mailand oder Paris auslösen. Da stehen Stände, die man sonst nur von den Elektronikriesen auf der IFA oder den Automobilherstellern auf der IAA in Frankfurt kennt. Und nicht nur die Stände geben Gas, auch die Messe selbst.

DJane auf der MIDO

Da funkeln riesige Kunstinstallationen, LED-Schirme in Fußballfeldgröße zeigen Videokunst, die ebenso große Spiegelwände reflektieren. DJs beschallen die Messe live. Ein Happening aus Kunst, Musik, Party und dazwischen die Mode – in diesem Fall die Brillen der MIDO in Mailand. Die Brillenmesse ist eine der wichtigsten Messen der Branche, es kommen Hersteller und Journalisten aus der ganzen Welt nach Mailand. 58.000 Fachbesucher und 1.305 Aussteller besuchten sie dieses Jahr. „Die MIDO ist der Oscar der Optikerbranche“, erklärt Messechef Giovanni Vitaloni stolz. Die Messe ist parallel zur Fashion Week, logisch, Brillen sind als essentielles Accessoire nicht wegzudenken. Eine Brille ändert den kompletten Look. Ich habe einige deutsche Medien auf der Messe begleitet und bekam so die Möglichkeit, selbst zu sehen, was wir im kommenden Jahr so auf der Nase tragen.

Grundsätzlich geht eigentlich alles, aber die Brillenmode korrespondiert mit der aktuellen Mode. So kommt das 90er Comeback auch in der Brillenmode an. Entweder schmale Matrixbrillen oder die Art übergroßer Raverbrillen, die wir damals lustig fanden. Damals hab ich nur Brillen von Funk getragen, die Marke gibt es immer noch, aber um einiges seriöser.

Zu den weiten Hosen, Ballonärmeln und Pastelltönen der Mode passen zarte Brillen in Pastellfarben in Übergrößen. Manchmal mit nicht nur einem Draht ums Auge, sondern gleich zweien!  Besonders schön sind die Brillen der koreanischen Firma Vedi Vero, ich hab mich in eine sehr große gelbe Sonnenbrille verliebt, die mich aussehen lässt wie ein sehr hippes Insekt. Muss ich mir unbedingt besorgen, ich weiß noch nicht wie, denn Vedi Vero gibt es anscheinend nicht in Deutschland. Super auch die Brillen von Imperfectionist – auch aus Asien. Die haben es echt drauf.

Meine Lieblingsbrille von Vedi Vero

Bei den großen Herstellern wie Luxottica (Ray Ban, Persol, Armani, Chanel, Bulgari, Dolce &Gabbana, Michael Kors, Armani, Prada, Choach, Versace, Valentino,  Tiffany etc) oder Safilo  (Fendi, Boss, Dior, Moschino, Givenchy, Carrera und viele mehr) gibt es natürlich auch viel Neues zu sehen. Safilo hat zB eine Brille entwickelt, die Hirnströme misst und die so zeigt, ob man wirklich fokussiert ist oder nicht. Bei Luxottica gab es überhaupt keine Brillen mehr am Stand – aber ein „Virtual Try on“ – also ein rein digitales Brillenaufsetzen. Mich hat meine Lieblingsmarke Ray Ban interessiert. Ich bin seit Ewigkeiten Aviator-Träger. Die sind derzeit allerdings ein bisserl out, Fliegerbrillen trägt man momentan in Übergrößen. Mir egal. Das ist ein Klassiker!

Der schönste Stand der Messe MIDO

Digital sind auch  QBSEE unterwegs. Die Marke hat einen Algorithmus entwickelt, der Kopf- und Brillenformen miteinander matcht. Hat bei mir funktioniert. MiN aus New York ist eigentlich eine edle Parfumrange, die nun passende Brillen zu ihren Düften kreiert hat. Mich hat ihre neueste Duftkreation Voodoo begeistert, die exzentrischen Brillen dazu auch. Den schönsten Stand im Rockabilly Stil hatte Vinyl Factory. Der gesamte Stand war mit den Gitarren vieler prominenter Musiker verziert, alle unterschriebene Originale! Dazu ein tätowierter DJ, Hot Dogs und die Diner-Atmosphäre war komplett.

Auch deutsche Brillenmacher müssen sich nicht verstecken: Schwer begeistert haben mich die schönen und relativ bezahlbaren Brillen der deutschen Marke Ulli Mahler aus Düsseldorf. Sehr edel, sehr tragbar. Philipp Plein, derzeit unser erfolgreichster Modeexport nach Karl Lagerfeld, hat wie immer jede Menge BlingBling am Start, strassbesetze Skibrillen und viele blinkende Modelle aus seiner Billionaire Kollektion. Mir ist ein rätsel, wer das kauft, aber er scheint absolut einen Nerv zu treffen.

Verfasst von

Über 40. Redakteurin, PR-Beraterin, Twitterfan, Bloggerin, Hüpf-Gamerin, manchmal auch alles in Kombination. Dies ist mein Blog zu allem was mich interessiert und zu vielem im Netz.

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s