Bayerisch genießen auf der Food&Life

 Regionale Küche und regionale Produkte sind gut. Gut für die Umwelt, weil sie ohne lange Verkehrswege auskommen und weil sie nicht zB. in Afrika wertvolle Landwirtschaftsflächen für unsere Ernährung stiehlt. Gut für die Verbraucher, die wissen, wo es herkommt und die ungleich frischere Ware bekommen. Gut, weil damit heimische Produzenten unterstützt werden. Die FOOD & LIFE rückt deswegen regionale Erzeuger ins Rampenlicht. So stellt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in einer Gemeinschaftsbeteiligung rund 40 heimische Hersteller und deren handwerklich hergestellte Produkte wie Essig, Bier, Wein oder Milcherzeugnisse vor. Mittelpunkt des Gemeinschaftsstandes ist die „Genusswerkstatt Bayern“.

Bayerische Genussexperten verraten ihre Küchentricks
Dort informieren Genussexperten über die heimischen kulinarischen Schätze, die sich durch ihre außergewöhnlich hohe Qualität von alltäglichen Produkten unterscheiden. Ein Käse-Sommelier weist zum Beispiel in die Themen Sensorik, Sortenkunde, Schnitttechnik und die Kombination mit bayerischem Bier ein. Bayern Brand verrät, wie Cocktails mit Edelbränden richtig gemixt werden. Ein Erzeuger bayerischer Haselnüsse stellt vor, welche schmackhafte Vielfalt die heimische Nuss bereithält und was ihre Qualität im Vergleich zur importierten Ware ausmacht. Und die Innungsverbände der Metzger, Bäcker und Konditoren präsentieren die Vielfalt ihrer Produkte und machen sichtbar, was Bayern Besonderes zu bieten hat.

Erfolgreiches Comeback: alte Gemüsesorten und regionales Fleisch
Ob gelbe Bete gepaart mit Lugeder-Ente, angebeiztes Lachsforellenfilet auf Gurken-Senf-Graupen, Wittelsbacher Landschwein serviert mit Pumpernickerl auf japanischer Sauce oder Weißbier-Birnen-Parfait mit einer Espuma aus Mandarina-Bavaria-Hopfen: Neu interpretiert sorgt Altbekanntes für Überraschung auf dem Teller. In den Kochshows der „Genusswerkstatt Bayern“ führen die Premium-Köche Stefan Fuß aus Rohrbach (Gasthaus Goldener Stern) und Josef Hartl aus Türkenfeld (Gasthof Hartl Zum Unterwirt) vor, wie aus bayerischen Premium-Produkten ein kreatives und hochwertiges Menü entsteht. Messetäglich wird zu jeder vollen Stunde ein Gericht live vorm Publikum frisch zubereitet und zur Verkostung angeboten. Wer mag, kann das Rezept auch gleich mitnehmen, um das auf der Messe erlernte Wissen zuhause anzuwenden. Und unter http://www.food-life.de/rezepte zeigen die kurzen Kochclips Schritt für Schritt, wie die leckeren Gerichte leicht gelingen.

Die FOOD & LIFE findet vom 29. November bis 3. Dezember 2017 in der Halle C3 auf dem Messegelände München statt. Sie ist täglich von 9:30 bis 19 Uhr geöffnet.

Ich freue mich drauf: am 29. November bin ich beim Blogger Event auf der Messe und werde hinterher ausführlich berichten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s