Blog- und Eventnachlese der vergangenen Woche

Ich hab ja auf Twitter versprochen, ab jetzt regelmäßig auf gute und wichtige Artikel aufmerksam zu machen, die mir beim Bloglesen so über den Weg laufen. Außerdem werde ich euch ein bisschen auf die andere Seite mitnehmen und über Events erzählen, die ich so besuchen durfte…

Ein großartig recherchierter Artikel und ein echter Augenöffner ist „Greenwashing“ von „natürlich schöner“. Bloggerin Michaela macht Schluss mit dem guten, grünen Image so renommierter Marken wie Lush, The Body Shop, Yves Rocher und Rituals. Produkte dieser Marken enthalten Substanzen, die als krebserregen eingestuft werden, aggressive Tenside und Mikroplastik – also nichts was in echter Naturkosmetik enthalten sein dürfte. Augen auf: Nicht jede Kosmetik mit einem Grashalm auf dem Cover ist grün!

Ich mag die Chrissie von der Edelfabrik einfach gerne, seit wir uns auf der Fashion Week kennengelernt haben. Die rothaarige Bloggerin  ist lustig und schlau und einfach eine coole Socke. Sie stammt aus Kassel gehört wie ich zu den älteren Exemplaren der Gattung Blogger, zeigt aber, wie cool man sich auch jenseits der 20er oder 30er stylen kann. Exemplarisch ihr Beitrag über Statement Mäntel  Schaut mal auf dem Blog vorbei, es lohnt sich!

Richtig gut schreiben kann der Lutz Pauser aka Zwetschenmann, ich musste herzlich über dessen Beitrag „Gönnen können“ über einen liegengelassenen Schal in der Sauna lachen. Er weniger.

Meine Events:

Diese Woche war ich auf zweien, die wirklich klasse waren, zum einen das Vernetzungstreffen von Sabine Emmerich in der Fasanerie. Dort hatte mich die wunderbare Sissi vom Bananenschneckerl mitgenommen. Es waren tolle Frauen da, die alle ihr eigenes Business gestartet haben: von biologisch gesunder Babykleidung zur Biersommeliere, von ganz bezaubernden Modeschmuck zu Lifestyleblogs – es war eine Inspiration. Und die Location Fasanerie ist auch wunderbar: zwar etwas abgelegen entschädigt sie mit wunderbarem italienischem Essen und gemütlichen, geschmackvollen Räumen. Geheimtipp!

Gestern dagegen war die Location wohlbekannt: im Lovelace präsentierte O‘Right das vermutlich grünste Shampoo der Welt. Es wird, wie seine Verpackung, aus den Resten der Kaffeeherstellung gemacht. spannenes Konzept. Über das Shampoo demnächst mehr, wenn ich es getestet habe. die andere Marke, die vorgestellt wurde, war Whittemore House aus New York. Die haben eine Blondierung erfunden, die gleichzeitig das Haar fülliger macht und pflegt und die ein Friseur einfach so großflächig aufs Haar verteilt. Ich hab gefragt, ob man das auch zu Hause könnte, aber das wurde heftig verneint. Ich hoffe jetzt auf ein paar Friseure, die das in München anbieten….

Supernett: Die Münchner Illustratorin Katharina Konte zeichnete die Teilnehmerinnen, hier mein Bild. Danke an Sweet communications für die Einladung.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s