Das Cape von der Oma…

„Kauft euch einfach weniger“, diesen einfachen, aber logischen Tipp zum Konsumwahnsinn hat Modeikone Vivienne Westwood zur Eröffnung der Bread&Butter erteilt. Sie hat recht, denn manchmal kann man durch geschicktes Kombinieren von Alt und Neu aus dem Kleiderschrank wieder einen völlig neuen, coolen Look kreieren. Und nachhaltiger ist es sowieso. Ich halte überhaupt nichts von den Vorgaben, dass Dinge, die so und so lange im Schrank hängen, nicht mehr getragen werden. So war das bei mir nie. Manche Sachen hängen ein Jahr und sind dann wieder ein Teil, das permanent getragen wird. Manche Dinge, wie etwa einen roten Kaschmirpullover hab ich schon seit den 90ern.

So hab ich jetzt meine neue Bluse und die Jeans, beides von Esprit aus den Pasinger Arkaden, mit einem alten Cape kombiniert, das mal meiner Oma gehört hat und ich aus dem alten Kleiderschrank gemopst habe. Die cremefarbene Bluse ist schön mit Spitze verziert und hat ihre Knopfleiste am Rücken, das ist toll für Frauen mit ein bisschen mehr Oberweite, denn so kann nichts klaffen. Die Jeans ist Bootcut, ganz simpel, nicht zu hoch, nicht zu tief, nicht zu eng, nicht zu weit – einfach ein sehr schmeichelnder Schnitt, der gut passt. Die beiden Teile werden mir auch noch ein paar Jahre gute Dienste leisten – Lieblingsklamotten. Ich glaube, das schwarze Cape stammt aus den 70ern oder 80ern, aber immer noch (oder eher: wieder) hochaktuell und sehr cool. Gut, wenn man solche Sachen nicht wegwirft. Ergänzt mit einer Tasche von Suri Frey war es der perfekte Look für eine Münchner Beauty Messe.

Ein Kommentar

  1. Klasse 👍 ich finde das Cape superschön. Was für eine stylische Oma war das denn! Generell hast Du sowieso recht. Ich hab auch richtig viele Teile in meinem Schrank die weit über 15 Jahre alt sind und noch darüber hinaus. Wie oft hab ich mich schon gefreut, wenn ich einen Trend schon seit Jahren im Schrank habe. 😊
    GLG aus der Edelfabrik Chrissie

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s