Echt scharf die Weltmeere retten

Auf  der eat&STYLE habe ich eine richtige Hobbyweltverbesserer Aktion entdeckt. Mit dem Kauf der sehr scharfen Sauce von Marie Sharp’s kann man die Rettung der Weltmeere unterstützen. Die Flasche kostet 10 Euro, davon geht die Hälfte an die Unterstützung der Sea Shepherd, die die Wale rettet. Die Idee entstand, als die Schiffe der Sea Shepherd Floote um Unterstützung baten, auch bei der Kombüsenausstattung. Jürgen Rahm, der deutsche Importeur der Firma, machte mit – seitdem stehen die leckeren Saucen auf den Schiffen – zur Freude der Mannschaft. Und dank der tollen Saucen-Aktion konnten wieder gesammelte 4.000 Euro auf das Konto der Meeresretter überwiesen werden.

Guter Deal: die Saucen stammen wirklich aus der Karibik, wo jede Inselgruppe ihre eigene scharfe Sauce hat. Marie Sharp ist eine mittlerweile 70jährige Dame aus Belize, die mit rein natürlichen Zutaten ein bisschen mehr Pep auf den Teller bringt. Die Basis ist immer die Habanero Chilli, die neben Schärfe komplexe Fruchtnoten von Aprikose und Äpfeln mit reinbringt. (Was Scharffanatikern kaum auffällt). Die diversen Saucen gibt es von milder und fruchtig bis zu recht scharf, mal süß, mal rauchig. Ungenießbar für deutsche Gaumen ist keine. Die Rettungssauce ist übrigens die Schärfste im Sortiment. Echt scharf, das Weltretten! Mit solchen Aktionen geht das sogar doppelt: indem man kleine Produzenten in anderen Ländern supportet, trägt jeder Gourmet mehr zum globalen Wohlstand und zur Gerechtigkeit bei als die Krakeeler. Mit Vernunft und Herz kaufen, rettet nicht nur den guten Geschmack, sondern letztendlich die Welt.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s