Businessmode für das Frühjahr

Ich habe ja letztens über das Einkaufen in realen Geschäften geschrieben. Und ich kann nur immer wieder eine Lanze dafür brechen. Denn in Geschäften kann ich viel besser die Farben, Stoffe, Schnitte erkennen, ich kann ausprobieren, ob mir die 40 oder die 42 passt, wie ein Rock fällt und wie er sich anfühlt. Denn, seien wir ehrlich, wenn es losgeht mit mehrere Größen bestellen und wieder einpacken, zurückschicken etc, hat bei mir der Spaß mit der Onlinebestellung schnell ein Loch. Außerdem, wenn ich mit offenen Augen und vorurteilsfrei durch die Geschäfte der Innenstadt wandere, um mir meine Frühjahrsgarderobe zusammenstelle, habe ich immer viel bessere Stylingideen. Denn ich bin nicht eindimensional – und die meisten Frauen, die ich kenne, sind es auch nicht. Da trägt man einen Tag ein Blümchenkleid, am nächsten Tag muss es die Lederjacke sein und am dritten das Kostüm. Deswegen sind für mich Webseiten, die mir Outfits vorschlagen, eher beengend denn bereichernd. Ich weiß selbst am besten, was mir steht (glaube ich zumindest)
Deswegen habe ich mich gefreut, als ich von Karstadt den Auftrag bekam, dort einmal vorbeizuschauen, mir aus den eigenen Kollektionen was auszusuchen und zu zeigen, was dort so angeboten wird. Ich war im Karstadt am Hauptbahnhof in München – und war angenehm überrascht. Die Kleidung dort war günstig, qualitativ hochwertig. Es ist Kleidung, die gut geschnitten ist und auf eine gewisse Art zeitlos – als an der man viele Jahre Freude hat. Und es gibt sie in großen Größen, teilweise bis über Größe 54. Toll für alle Damen mit Plussize. Ich möchte Karstadt gerade den runderen Frauen ans Herz legen, hier wird man ohne Probleme fündig und ohne in eine eigene Fettecke verbannt zu werden. Plussize ist mit kleineren Größen an den selben Ständern zu finden, ist alles andere als bieder oder zeltartig.

Mein Thema: Business im Frühjahr

Jacke von Yorn, um 69 Euro, Hose von Yorn, um 39 Euro, Bluse von She, 26 Euro, Tasche Naschbag, Schuhe Marc’o’Polo
Es ist ist ein schmaler Grad im Job, zwischen zu lässig und zu formell. Ich arbeite als PR Beraterin, einen klaren Dresscode wie bei Bank und Wirtschaft gibt es da nicht. Ich möchte schick ins Büro, aber lässig, ich möchte mich wohlfühlen, bequem gekleidet, aber so, dass ich notfalls sofort zu einem Kunden kann. Dafür habe ich reichlich Inspiration gefunden. Zum Beispiel mit einer taillierten Jacke in Blau mit Reisverschluss (Yorn, um 69 Euro), die einen tollen Blazerersatz darstellt. Blazer für Frauen mit Sanduhrfigur sind nämlich so gut wie unauffindbar. Die Jacke sitzt gut, mit Bluse darunter wird es sehr edel, mit T-Shirt unkompliziert.

Mir haben es vor allem die gut geschnittenen, lässigen Blusen angetan, von Adagio, Yorn und Peckott, um die 30 bis 40 Euro. In sanften Pastellfarben, ich hab mich für altrosa und mintgrün und eine ärmellose Bluse mit abstraktem Blumenmuster entschieden. Und zwar für solche mit einer gewissen, lässigen Weite ohne Knopfleiste. Dann muss ich (mit üppiger Oberweite gesegnet) nämlich nie aufpassen, ob die Bluse klafft und spindelt. Davor graut mir immer, dass man dauernd an der Kleidung zuppeln und ruckeln muss. Was Unsouveräneres im Job geht kaum. Aber mit knopflosen Blusen sieht man immer gut gekleidet und trotzdem lässig aus. Am Abend braucht man nur die Businesshose oder den Rock mit einer Jeans tauschen und fertig ist man für den Feierabend.


Aber ich gebe zu, ich habe mich richtig in ein T-Shirt von Adagio verliebt. Das gestreifte Teil ist tailliert und sieht aus wie den Siebzigern entsprungen. Musste ich unbedingt haben. Für 16 Euro ein Schnäppchen. Ich habe es zu Clocks, Schlaghose und Retrobrille vom Flohmarkt kombiniert und bin happy.
T-Shirt von Adagio, um 16 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s