Es gibt Fleisch, Baby! – Foodorgie im Hausmann’s

2299„Ich hab einen Insidertipp für Sie: gehen Sie nie in den ersten vier Wochen in ein neu eröffnetes Lokal, solange braucht die Küche, um sich einzuspielen“. Ich nehme mir diesen Tipp von Starkoch Tim Mälzer zu Herzen und schreibe erst jetzt über das Hausmann’s in Düsseldorf, bei dem ich bei der Eröffnung dabei sein durfte. Vorneweg: Ich selbst habe mich nicht an den Tipp gehalten, dazu hat mir das Essen bei der Eröffnung zu gut geschmeckt. (Nur den blöden Apostroph im Namen nehm ich euch übel)

Das Hausmann’s am alten Hafen in Düsseldorf liegt eigentlich gut versteckt, irgendwo zwischen Altstadt und Marktplatz an einem abgelegenen Seitenarm der Strassen, den die Feierwütigen und Touristen stets links liegen lassen. Vielleicht ist das auch ganz gut, denn das ist nicht das Publikum, dass das Hausmann’s adressieren möchte. Es passt schon so, das Lokal hat sich aber in Nullkommanix herumgesprochen und mittlerweile muss man reservieren, wenn man abends einen Tisch bekommen möchte. Zurecht. Denn das Essen ist rustikal, aber exzellent. Die Zutaten sind bio, das Eis kommt von Demeter, das Bier von kleinen Craftbrauereien und es gibt den hervorragenden Metzgerwein. Das Hausmanns hat zwei Bereiche, einen dunkleren, rustikaleren Bereich vorne und im zweiten Bereich ist es heller und luftiger, denn hier scheint das Licht durch ein Glasdach. Ich könnte mir vorstellen, dass man dort netter sitzt, wenn man tagsüber kommt oder zum Brunch. Abends ziehe ich den Bereich vor der Theke vor. Ganz ungewöhnlich sind die Malereien an den Wänden – ein Hamburger Künstler hat surreale Kunstwerke geschaffen.

Das Hausmann’s ist kein Lokal, in das ich mit einem Vegetarier gehen will. Niemand sollte das wollen. Denn auch wenn es einige vegetarische Gerichte gibt – der Schwerpunkt des Lokals liegt auf Fleisch. Viel Fleisch. Wunderbar zubereitetes, qualitativ hochwertiges Fleisch. Fleisch vom Schwein, vom Rind, vom Huhn, von der Ente, von der Forelle. Fleisch. Gehackt, gebraten, geschmort, gegrillt. Saftig, aromatisch, zart, weich, kusprig. Mit samtig-würzigen Saucen und traumhaften Beilagen. Als Besucher der Premiere hat man ja das Privileg, sich mal durch alles durchprobieren zu können, deswegen weiß ich – ich würde immer jede andere Beilage mit dem Lieblingskartoffelpüree ersetzen, so gut hat mir das geschmeckt. Marktgemüse gibt es automatisch dazu. Vielleicht, um das schlechte Gewissen bei so viel Fleischgenuss abzupuffern. Aber auch die Bratkartoffeln sind fein. Ich kann vor allem die Sachen aus der Rottisserie empfehlen. Ich mochte die Ente und hab mir immer wieder Scheiben vom Rinderbraten und der Kalbshaxe abgesäbelt, da bin ich geradezu gierig geworden. Tipp: die Pflaumensauce dazu, die hätte ich einfach so löffeln können.2302

„Zu gutem Essen gehören auch gute Getränke: Ausgewählte Weine, alleine mehr als 30 Craft Biere und erstklassige Drinks finden ebenso Platz auf der Karte wie Düsseldorfer Tafelwasser oder hausgemachte Smoothies und Limonaden“, verrät die Webseite. Stimmt. Was mich sehr gefreut hat: es gibt belgisches Kirschbier! Ich liebe Kirschbier!

Den Brunch hab ich noch nicht probiert, will den aber unbedingt einmal testen – leider bin ich von Vegetarieren umgeben. Also wer Lust hat – meldet euch, ich würde mich freuen mit euch den Hausmann’s-Brunch zu testen.

HAUSMANN’S IN DÜSSELDORF
Hafenstraße 9
40213 Düsseldorf, Germany

Tel.: +49 (0) 211 261 012 10

E-Mail: mail@hausmanns-duesseldorf.de

Öffnungszeiten:
Mo-Sa ab 11.30 Uhr, So ab 10 Uhr geöffnet;
unsere Küche kocht bis 23 Uhr, an einigen Tagen auch mal länger.

 

 

6 comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s