Glitzerschuhe für Märchenprinzessinnen

IMG_2342Es gibt weniger, was mir besser gefällt als Mode. Und Museen. Also sind Museen mit Mode überhaupt das Allergrößte für mich. Das wäre eigentlich der Beruf gewesen, den ich hätte ausüben wollen: Kuratorin eines Modemuseums. Aber Textilien sind nun mal die empfindlichsten Materialien, man kann sie nicht der Sonne ioder dem Licht etc aussetzen, ohne dass sie Schaden nehmen, deswegen sind Modemuseen so selten und ich habe den Jobtraum auch schnell begraben, als sich mir die Chance bot, als Volontärin bei einer Tageszeitung zu arbeiten… aber ich schweife ab… ach ja, Modeausstellungen.

Da gibt es derzeit eine kleine Schuhausstellung bei Breuninger in Düsseldorf, rund um den Mädchen-Märchenschuh aus Cinderella, einer Neuverfilmung von Disney. Im Mittelpunkt steht hierbei der originale Glasschuh aus der Verfilmung – ein Unikat, das von der Oscar ®-gekrönten Kostümdesignerin Sandy Powell entworfen und von Swarovski Technikern im Hauptsitz des Hauses in Österreich gefertigt wurde. Die luxuriöse Filmrequisite, die für die Ausstellung extra aus London eingeflogen wurde, und die rund 20.000 Euro wert ist, ist ein funkelnder Blickfang in 221 Facetten. Neun weitere  Modelle der internationalen Designgrößen Paul Andrew, Alexandre Birman, René Caovilla, Jimmy Choo, Salvatore Ferragamo, Nicholas Kirkwood, Charlotte Olympia, Jerome Rousseau und Stuart Weitzman zeigen jeweils eine moderne Interpretation. Bei manchen Schuhen denke ich mir zwar, mit denen könnte Cinderella besser in der Tabletance-Bar anheuern, aber es gibt ganz traumhafte Glitzerschuhe darunter, nur beim Preis platzt der Traum leider schnell…

motsi
So sieht es der Zeitungsleser…
...und so seht es dahinter aus.
…und so seht es dahinter aus.

Gestern war dazu Promischaulaufen und ich bin da immer gerne dabei, weil es mir Spaß macht, den Rummel zu sehen. Wenn sich Kamerateams und Fotografen schier erdrücken, um ein gelungenes Bild von vier Damen zu machen, die ja sonst nie irgendwo zu sehen sind, wie Sophia Thomalla, Mirja Dumont oder Motsi Mabuse. Wobei ich Motsi Mabuse auch in Echt extrem hübsch und natürlich finde.

Wer sich den Traum vom eigenen Schuh verwirklichen will, ohne auf eine gute Fee oder einen reichen Prinzen zurückgreifen zu können: „Als märchenhaftes Highlight startet Breuninger eine nationale Social Media Fotoaktion. Vom 22. bis 25. April  2015 können sich Fans in den 11 Breuninger Häusern mit ihrem persönlichen Traum-Schuh aus dem Breuninger Sortiment fotografieren lassen und diesen Moment mit dem Hinweis #CinderellaGesucht auf Instagram oder der Breuninger Facebook Seite teilen. Die besten zehn Bilder werden auf der Breuninger Facebook Seite hochgeladen und haben die Chance auf einen zauberhaften Preis: Die fünf Posts mit den meisten Likes gewinnen jeweils den persönlichen Traumschuh in der passenden Größe.“

One comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s