Warum gebt ihr euch dafür her – Kay One sucht seine „Prinzessin“

Kay One, der Rapper ist, wie das Bild zeigt, auf der Suche nach wahrer Liebe Foto:RTL2
Kay One, der Rapper ist, wie das Bild zeigt, auf der Suche nach wahrer Liebe Foto:RTL2

Frauenfeindlicher geht es kaum. Und das Schlimmste, die Frauen machen den Scheiss begeistert mit…aber bevor ich in den Gernot-Hassknecht-Modus schalte, ein kurzer Abriss des Grauens: Kay One, schon unangenehm sexistisch aufgefallen bei DSDS, hat jetzt seine eigene Datingshow. „Prinzessin gesucht“ – weil der Provinzrapper vom Bodensee sich Prince Kay One nennt. Dem wurde von einer anderen Castinggröße, Mandy Capristo, das Herz gebrochen, als sie Kay für (wundert es wen?) Mesut Özil verliess. Doch die Trauerphase ist vorbei, eine neue Liebe muss her. „Ich schau vor allem auf den Charakter„, und deswegen läßt er gleich drauf die Busen der Kandidatinnen vermessen, von einem kleinwüchsigen Butler, weil nur Frauen allein demütigen ist ja zu wenig.

Gepiercte und tätowierte Schönheiten, die dem RTL“-Klischee einer Traumfrau durchaus entsprechen, dürfen um die Gunst buhlen. Die vier Natürlichsten werden sofort vor die Tür gesetzt, da hat der Menschenkenner bestimmt sofort den Charakter gesehen…Aber wer das Rennen auch macht – das soll sich echt lohnen „Die Villa und der Lamborghini auf Mallorca sind zwar geliehen, aber zuhause warten meine Villa am Bodensee und mein Lamborghini. Die Frauen sollen wirklich mein Leben und mich kennen lernen“. okay, kennen lernen bedeutet, das gleiche Auto fahren wie daheim…

Warum macht bei der Kay One Bezirzung wer mit?

Es ist mir ein Rätsel. Ist es der Wunsch nach medialem Ruhm, ein billiger Mallorca-Urlaub, die echte Möglichkeit, den ziemlich doofen und optisch maximal durchschnittlichen Rapper zu umgarnen, nur weil er reich ist? Weil: Nett ist der Kerl nicht. Und an Liebe ungefähr so interessiert wie Darth Vader an Umweltschutzstandards. Egal, da wird der Depp umschwirrt, als hätte er den letzten Platz im Rettungsboot der Titanic angeboten. Wie devot und anbiederisch darf es noch werden? Die zicken um ihn, ziehen sich aus für ihn, schwenken Hintern und Brüste für ihn (Charakter, anyone?)

Berufsbild Casting-Trulla

Aber egal, das scheint ja mittlerweile ein echter Beruf zu sein „Casting-Trulla“, die von Format zu Format pendeln, mal bei „Mama Mia“ Schwiegermütter überzeugen oder bei „Take me out“ ihre Dates wegbuzzern, beim „Bachelor“ oder dem „Millionaire“ dabei sind, die „Liebe fürs Leben“ zu finden. Sicha, sicha. Was sagt eigentlich eure Umgebung dazu? Eure Freunde, Eltern, Geschwister? Schämen die sich nicht ein bisschen? Schämt ihr euch nicht selbst ein bisschen, wenn ihr euch díe Plastikbrüste einölen lasst zur Primetime? Macht euch das nichts, wenn das ganze Internet über euch lacht?

Waren wir nicht schon mal weiter beim Frauenbild? 

Waren Frauen nicht mal stolz, diese Art der Anbiederung an Männer hinter sich gelassen zu haben? Wollten wir nicht mal weg von „immer sexy für meinen Männe sein müssen“ wie in den 50er Jahren? Es wird immer behauptet, als sexy Frau hätte man alle macht der Welt. Willenlos sabbern die Männer hinter unserem Hintern her, wir stöckeln vorneweg. Was für ein Quatsch. Macht bedeutet, sich nehmen zu können, was man will, nicht, durch Manipulation jemanden dazu zu bringen, es einem zu geben.

Wer steckt da dahinter? Will das die Generation der Frauen um die 20 so, oder meint RTL, dass die das so zu wollen haben? Das ist meine  Frage an die Redaktionen und meine Zweite – ich stelle sie immer wieder gerne: warum nicht mal echte Menschen in echten Wohnungen und echten Leben so etwa suchen lassen wie echte Liebe? Ist das zu bizarr, zu verrückt, zu viel verlangt? Hab nur ich die Schnauze voll von Plastikmenschen? (Ich hab mir heute das ganze nur im Schnelldurchlauf gegeben)

 

10 comments

  1. YEAH! Endlich zeigt der Inbegriff der Männlichkeit den „Bitches“ mal so richtig, wo der Hammer hängt. Auch schon zu DSDS-Zeiten war er stets bemüht, auf den CHARAKTER zu achten. Beispielsweise mit mutmachenden Sätzen wie: „Isch mag deine Zähne und dain Aasch.“ Mir ist jetzt auch nicht so hundertprozentig bewusst, was Zähne und „Aasch“ mit dem Charakter zu tun haben, aber hey: Qualitätsfernsehen ist schließlich eines der Aushängeschilder der Bundesrepublik, nicht wahr? =D
    Der Butler mit dem Maßband wäre als Satire hervorragend, wäre es nur nicht traurige Wirklichkeit. Kopf hoch. Eines Tages (man hofft es) wird man über diese Epoche nur noch stirnrunzeln können.

    Grüße
    Federkleidhustler

    Gefällt mir

  2. Nun ja – isch bin schon fuffzig – und kann es aus der Erfahrung wissen,
    das man den Charakter eines Menschen Genau!!! erkennen kann.
    So bin ich mir sicher – Leberfleck am Po (man kann bei dem Format auch sagen – man sind die alle am Arsch) – sind Scheißtypen oder „Typinnen“.
    Silikon an den richtigen ist Wichtig , weil ja das „Herz“ automatisch nach oben in das mittelgroße Vakuum gedrückt wird (genau oben über dem Hals) und eine gebotoxxxische Lippe drückt die vernünftigen Reste an die ganz hinteren unwichtigen Stellen.

    Man soll aber nicht lästern, das Format ist so kaputt das man eigentlich nur noch fröhlich auf die Pleite von RTL 2 und Konsorten warten kann.
    Gab es nicht mal so was ähnliches mit Namen MTV.

    Ich glaube Philosophisch betrachtet sind diese Menschen, die Ihre halbe Minute suchen und scheinbar und unter Ausnutzung Ihrer selbst, so doch relativ komische Sachen ablassen, Opfer.
    Kommerz – Angebliche Mode oder Wichtigkeiten – was weiß ich nicht alles.
    Aber auch die Macher dieses Quark, sind es , den ich glaube nicht das , wahrscheinlich intelligente Menschen ( um einen TV Sender zu betreiben sollte man sicher nicht blöd sein??!!!) wissen was Sie da machen, nur wird wahrscheinlich mit diesem Format und auf Grund des Bedarfes und der Nachmittäglichen Einschaltquote RISCHTIG FETT KOHLE gescheffelt
    oder es reicht für die mittlere Ebene um recht gut zu leben.
    Ich kann mich erinnern zwischen 2 Zapp mal gesehen zu haben das der Typ mal AAAAANGST vor Bushido oder wie dieser Wichtigtuer – Frauenhasser heißt, hatte. Da war das flennen groß.
    Ich sage aber bevor, der Fiffi bleibt uns Medial als Gamma 3 Berühmtheit noch lange erhalten. Denn tiefer geht es noch bestimmt.
    Vielleicht ist es so etwas, was es im Mittelalter auf dem Markt gab, Zirkus und Pranger, zwischen einer „Hinrichtung“ und faulige Äpfel auf Durchschnittliche Typen schmeißen, vergisst man sein eigenes „Elend“ schnell, wenn es jemand zum nacheifern (Silikontussy) oder bedauern (Ohhh die normale hübsche von Nebenan ist raus!!! OHHHH ) gibt.
    Ist wie bei der Bildzeitung, da hilft nur – Nichtkonsumieren – Umschalten auf ARTE – Radioeins.de hören – Lesen und lächeln , weil man doch bestimmt noch mal hinschaut (oder würde) und überheblich lästern könnte über die da unten- vorn- hinten- oben usw. Wir (besonders ICH) bin so ja NICHT.

    Oder Ehrlich sein, ich lass mich amüsieren, und schau mir als Kerl die „scharfen Luder“ aber nicht beim schminken und Essen an , so was machen die nicht und wenn sehen sie immer zum mindesten Geil aus.
    Und als Frau, kann ich denken, was für ein Idiot und „Zwerge“ (das soll zynisch klingen) sind ja auch vom Aussterben bedroht (jedem heute sein GENTEST) oh was manche so machen um mal an aufgepumpten „Möpsen“ zu spielen.

    Ich möchte niemanden Verurteilen, denn ich glaube die werden nur benutzt, und ich benutze auch, wen ich es mir ansehe, oder benutze auch wenn ich darüber lästere, oder ich benutze auch wenn ich mich Über diese Menschen stelle. Die Falle ist da, ich will aber um keinen Preis rein tappen.

    Sorry schrecklicher Text.

    Mi

    Gefällt mir

  3. In den 50er Jahren haben sich Frauen wesentlich mehr wert geschätzt – es gab nur (öfters) eine andere Rollenverteilung und da gehörte auch dazu, dass man sich schön machte und darauf achtete, dass es dem Mann gut geht. Warum auch nicht? Davon sollten sich viele Frauen heutzutage mal eine Scheibe abschneiden, denn dermaßen billig verkauft hätte sich wohl kein ‚Heimchen am Herd‘ und etwas mehr zurückhaltende Weiblichkeit anstatt wippender Brüste wäre ebenfalls zu empfehlen. 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Katrin hat die Frauenfeindlichkeit sehr genau beschrieben. Jetzt aber stellt sich die Frage: was kann man dagegen tun? und wie kann man diesen gepiercten und tätowierten Casting-Trullas helfen? Meiner Ansicht nach kaum, der Aufwand wäre zu groß und der Erfolg bei diesem primitiven fossilisierten Denken nur spärlich. Man kann die Casting-Trulla aus der Casting-Show befreien, aber wie bekommt man die Casting-Show aus der Casting-Trulla?
    Aus globaler Sicht existiert in Deutschland nur eine rudimentäre Emanzipation der Frauen. Die Partnersuche gestaltet sich rückständiger als im 19. Jahrhundert, und diese peinliche Prinzessinnensuche paßt genau in dieses Schema. Frau bietet Sex gegen Geld / Vergastung und achtet auf Statussymbole. Meine Partnerin ist Ostasiatin, aus sehr guten Gründen.

    Gefällt mir

  5. Danke für diesen Artikel, der meine Gedanken ebenfalls wunderbar präzise auf den Punkt bringt.
    Denn die Frage, die wir wohl nie werden beantworten können („Warum macht da überhaupt eine Frau mit?“), ist spannend und sehr gerne würde ich dazu mal ein ehrliches Statement haben.

    Gefällt mir

  6. Warum keine normalen, vernünftigen Menschen so die echte Liebe suchen?
    Weil die nicht so blöd sind, sich das mit einem Fernsehteam zu versauen – und ggf. noch hämische Kommentare aus dem Off dazu.

    Und welche Weibchen sowas mitmachen: Diejenigen, die es nötig haben (oder meinen es nötig zu haben). Die sonst nichts zu bieten haben an Verstand, Charakter, Humor, Geschmack, Bildung, Herzensbildung oder sonstigem immateriellen. Frauen, die keinen Sex Appeal besitzen, aber Dicke Titten.
    Sei ihnen nicht so böse, die suchen ja auch nur ihren Platz in der Welt.

    Ob man ihnen helfen kann? Vermutlich ja. Aber für alles, was mir einfällt, ist es bei diesen Exemplaren zu spät. Daß sie keine Vorbildfunktion bekommen, das wäre mir wichtig. Ansonsten: jeder wie er meint.

    Gefällt mir

  7. Hmm,.. der einzige Grund, meiner Meinung nach, warum es solche nutzlose Sendungen üeberhaupt gibt, ist der dass die Massen von den wirklichen Tatsachen und Wahrheiten abgelenkt werden sollen. Dieses Konzept funktionierte schon frueher sehr gut unter dem Begriff „Brot und Spiele“. Die unaufgeklärten Schäfchen gieren geradezu nach solchen Formaten um sich zu belustigen und ja um sich unterhaltet zu fühlen. RTL und andere „Projekte“ wissen das sehr genau und profitieren davon. Die Frauen die sich scheinbar dafuer hergeben, sind nichts anderes als ausgesuchte Laien Schauspieler der Redaktion. Es ist ja wohl offensichtlich das Prince _ach so geil_Kay One seine Seele schon laengst verkauft hat. Wahrscheinlich wissen sie nichtmal selbst welchen teuflischen Werkes sie beigetreten sind. Es ist alles so perfekt ausgeklügelt, ein Konstrukt, aus dem es keinen Ausweg mehr gibt. Wer sich querstellt wird ausgelacht und schnellstens beseitigt. Also was bleibt solchen Z Promis übrig? Sie spielen das Spiel mit wie Puppen und dienen den Manipulateuren. Sie sollen den Heranwachsenden von Heute vermitteln, wie die Welt auszusehen hat. Dazu gehoert ein perfektes Aussehen, Geld, Materialismus. Ohne dies, ist ein Mensch kein Mensch, in deren Ansicht! Die Mensch von heute soll nicht mehr seinen Verstand benutzen, es zählt das ganze drumherum..das Plastikgehäuse! Es ist das Ziel der Machteliten, den Zukunfsmenschen als leicht manipulierbaren, Empathielosen, kontrollierbaren, fuegsamen Roboter heranzuzuechten. Ach, ist sie nicht todhübsch diese gescriptete Plastikwelt?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s