Trendaccessoire Glutenallergie

20131208-154305.jpg&lt
br>;
Ein Artikel im Spiegel brachte das Fass zum überlaufen. Es ging um einen Prozess, um eine Oktoberfest Einladung, bei der ist nicht klar war, wer einem Ex-Bundespräsidenten sein Bier gezahlt hat. Eine weitere Teilnehmerin dieser feinen Runde, Maria Furtwängler-Burda, erzählte dem Richter, dass die sowieso nicht gerne auf dem Oktoberfest sei, weil sie „könne ja nicht mal die Brezen essen, wegen ihrer Glutenallergie.“ Damit reiht sie sich ein in eine Riege Stars, die alle, alle soooo gerne richtig zuschlagen beim Essen, aber leider nicht können, wegen der Gluten. Gwyneth Paltrow, Miley Cyrus, Demi Moore und und und…Ich will den Stars nichts unterstellen, aber es ist auffällig, dass die Stars, die berühmt dafür sind, besonders dünn zu sein, jetzt auch noch unter der Trend-Allergie leiden, die ihnen die fettmachenden Carbs verwehrt. Allergie klingt cooler als Essstörung. Und: Wer besonders isst, ist besonders, ein toller Artikel in der Zeit. So jemand ist bewusst, kein Verbraucherschaf in der Herde. Ein Prozent der Bevölkerung leidet wirklich darunter, in manchen Kreisen aber gefühlte 50 Prozent. Das weckt mein Misstrauen. Gwyneth Paltrow hat ihre Allergien zu Geld gemacht und dazu ein – sehr gutes – Kochbuch herausgegeben.
.
Ich hatte dazu neulich eine Diskussion, ein Bekannter erzählte, dass jemand aus seinem Team unter dieser fiesen Allergie litte. Ich hätte wetten können wer. Und hatte natürlich recht. Ach komm, verarsch wen anderes.
.
Im 19. Jahrhundert zeigte eine Frau ihre Zartheit und Sensibilität und Femininität, wenn sie wenig ass, sich ein in ein Korsett einschnürte und bei passender Gelegenheit in Ohnmacht fiel. Jetzt braucht eine sensible, zarte Frau einen sensiblen Magen, eine Allergie oder zumindest einen Lifestyle, die ihr mindestens die Hälfte aller gängigen Lebensmittel verwehrt.

Wer vor allem drunter leidet, sind die wirklich Betroffenen. Nicht nur, dass ihre Krankheit marginalisiert und missbraucht wird von Wichtigtuern, sie leiden auch unter der zunehmenden Genervtheit Ihrer Umgebung, die diese plötzliche Masse von Allergien und Unverträglichkeiten nicht mehr verstehen kann und will. Derzeit wird jede Essensrunde von den Besondersessern in Geiselhaft genommen. Ich warte jedes Mal auf den Satz: „Ich würde ja jetzt so gerne den ganzen Brotkorb leer essen, aber ich kann ja nicht, mein Arzt hat eine Glutenallergie festgestellt.“ Und dann dreht sich die ganze Essensrunde nur noch darum, was gegessen werden kann und was nicht und was für ein fürchterliches Leiden das darstellt. Vor allem private Gastgeberinnen freuen sich wie Bolle über solche Gäste.

Ich verstehe Veganer und Vegetarier, die sind herzlich eingeladen zum Essen bei mir, wenn sie ihre Präferenz mitteilen und nicht erst beim Essen mit beleidigtem Blick den Teller wegschieben. Herzlich Willkommen auch alle Allergiker, die das vor dem Kauf der Zutaten mitteilen, es ist definitiv einfacher, eine Portion anders zuzubereiten -alle, die meinen, sie müssten mit ihren Sperenzchen den Abend an sich reißen – bleibt bitte unter euch.

4 Kommentare

  1. jeder ist heute sein eigener star.
    ein star ist nur einer, wenn er/sie auch eine diva ist.
    eine diva ist immer eine dramaqueen.
    und da heute die matratzen so dynamische federkerne haben, daß sie dort keine erbsen mehr spüren können, müssen halt zünftige allergien, adhs , hochbegabung und bipolare symptome her.
    ihre kinder müssen das dann auch alles geerbt haben.
    schließlich heissen sie ja cevenne-cheyenne und brosnan-dalai-lama.
    und wehe, sie spüren die leiseste ironie gegen ihr routiniertes getue.,
    dann kommt ihr lebensmotto zum ausbruch:

    „born to be beleidigt“

    mißbrauch von emotionen.
    der fisch in stinkt in deutschland vom bauche her.

    Gefällt mir

  2. Ich finde es problematisch Menschen einfach so abzustempeln.

    Ja, Gluten- und Laktosefreie Produkte sind im kommen, weil Menschen offenbar meinen eine Gluten- und Laktosefreie Produkte seien gesünder. Diesen Trugschluss mag man erliegen, weil die Produkte im Supermarkt ganz normal im Bioregal zu finden sind.

    Tatsächlich sind die Produkte natürlich für Menschen ohne Allergie weder gesünder noch ungesünder. Man zahlt höchstens mehr. Hier wäre es an der Sache der Verbraucherschützer aufzuklären und diesen Irrtum ggr. zu berichtigen.

    Allen Menschen pauschal Anstellerei oder Lüge zu unterstellen finde ich nicht gut. Einerseits: Es gibt zweifellos Menschen, die an Zöilakie (oder auch Laktoseintoleranz) leiden und denen es bei Genuss der falschen Speisen wirklich schlecht geht. Hier finde ich es sehr gut, dass es mittlerweile ein großes Angebot von Artikeln auch im Supermarkt gibt und man nicht für sehr viel mehr Geld in Reformhäusern oder Spezialgeschäften kaufen muss. Meine Bruder und meine Mutter z.B. leiden beide an Laktoseintoleranz. Mein Bruder hatte über Jahre oft so heftige Bauchschmerzen, dass er in der Schule gefehlt hat, bis man festgestellt hat, dass er schlicht den Milchzucker nicht verträgt. Und Milchzucker befindet sich in vielen Produkten. Er kann z.B. nicht mal eben einen Schokoriegel essen. Umso besser ist es, dass es mittlerweile Laktosefreie Milch relativ günstig im Supermarkt gibt.

    Ich würde das Phänomen der eingebildeten Allergien eher dem sehr irreführenden Marketing der Biolebensmittelindustrie zuordnen und deshalb eher dort mit der Kritik ansetzen. Gluten- und Laktosefreie Produkte sind nun mal teurer und ich bin sicher, den zusätzlichen Gewinn nehmen die auch gern mit.
    Es braucht dort Aufklärung durch Verbraucherschützer, die es bisher nur vereinzelt zu geben scheint.

    LG
    Maja

    Gefällt mir

    1. Ich würde Niemandem unterstellen, sie simulieren. Natürlich gibt es Betroffene, die schwer darunter leiden. Zunehmend mehr. Steht auch so drin. Aber es gibt eben auch ansteller und Wichtigtuer. Leider auch zunehmend mehr. Und: wie gesagt, bewusst provokativ geschrieben. 🙂

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s