Auch Frauen gucken…

spartacus-gods-of-the-arena-poster1217
Doch, wir Frauen gucken…

„Frauen schauen bei Männern nicht so sehr auf das Äussere,“ Höre ich immer wieder. Es mag sein, dass das bei der Partnerwahl gilt, wo Verläßlichkeit und Vertrauen im Vordergrund stehen. Aber Frauen haben durchaus ihren Spaß daran, ein schönes Exemplar der Gattung Mann zu betrachten (und gegebenenfalls auch abzuschleppen).  Jedenfalls gibt es ein wachsendes weibliches Publikum, das Filme wie 300 oder Thor angucken geht oder sich gerne „Spartacus“ im TV ansieht. Nicht die Uraltversion mit Kirk Douglas, sonderen die neue, sexy Version, bei der es in jeder Hinsicht gut zur Sache geht. Knapp an der Grenze zum Softporno. Ne, es ist ein Softporno.

spartacus-wallpaper-blood-images-67979
…und Männer auch.

Ich wage sogar zu behaupten, ein Porno, den eine ehrliche Frau drehen würde, würde vermutlich ziemlich genauso aussehen wie Spartacus. Auch wir sehen einfach lieber schönen Männern zu als Häßlichen. Laut den Fernsehmachern richtet sich diese Serie jedoch an jüngere Männer. Allerdings kenne ich sehr, sehr viele Frauen, die das begeistert gucken. Und: Diese Serien wirkt nur auf den ersten Blick wie für Machos gemacht, auf den zweiten hat sie etwas durchaus Feministisches. Die wahren Herrscher im Haus sind eigentlich immer die Frauen. Sie bestimmen mit Ihrem Ehrgeiz und ihrer Lust wo’s lang geht. Und die Frau nehmen sich, was sie wollen. Jedenfalls die bösen Charaktere. Und die sind doch sowieso immer die eigentlich Spannenderen.

Könnte man jetzt abhaken unter „ist so – ja und?“. Aber ich finde es wichtig, dass mit vielen Vorurteilen aufgeräumt wird, was Frauen und Männer angeht. Wir Frauen sind keineswegs immer so die süßen Unschuldslämmer, wie Männer gerne denken. Immer noch kommt ein „Huch“ wenn eine Frau erklärt, sie gucke gerne Pornos, wie neulich Scarlett Johansen. Die weiß auch, damit kriegt man entsetzte Medienberichterstattung – Hauptsache Berichterstattung. Und Männer sind nicht immer die Draufgänger. Wir Frauen kucken gerne einem knackigen Mann hinterher udn haben nix gegen Onenightstands, und viele Männer wollen gerne feste, romantische Beziehungen. Frauen haben Spaß an Actionfilmen, Männer heulen bei Romantikschmonzetten, Frauen können nicht kochen, Männer schon. Frauen wollen Macht, Männer an den Herd. Und alles umgekehrt genauso in veränderlichen Gewichtsanteilen. Und? Es ist völlig egal. Jeder Mensch ist anders, jede Frau, jeder Mann. Es würde uns allen helfen, wenn in den Medien und in den Köpfen mal Schluss gemacht würde mit den alten Klischees.

Sex an The City war am Anfang durchaus progressiv, verfing sich aber gegen Ende der Serie und vor allem in den Filmen in den veralteten Geschlechterrollen wieder. Weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf.

11 comments

  1. Das es viele Überschneidungen gibt ist klar. Allerdings gibt es eben auch deutliche Häufungen.
    Männr schauen eben viel häufiger Pornos und hätten mit wesentlich geringeren Anforderungen gerne ONS.
    Häufungen sagen nichts über das Individuum aus. Aber sie erklären eben, warum man bei Männern oder Frauen mit bestimmten Verhaltensweisen eher rechnet

    Gefällt mir

      1. Schwule schauen auch mehr Pornos und haben mehr ONS, und das obwohl das mit einer extremen Ächtung einhergehen kann.

        Den unterschied sieht man auch schön in dieser Studie:
        http://www.csom.umn.edu/assets/71520.pdf

        Zu Pornos und Frauen:
        http://allesevolution.wordpress.com/2011/05/29/frauen-und-pornos/

        The most popular paysites featuring adult videos, including Brazzers, Bang Bros, and Reality Kings, typically attract an audience that is around 75 percent men.
        http://allesevolution.wordpress.com/2011/05/29/frauen-und-pornos/
        „Only 2 percent of all subscriptions to pornography sites are made on credit cards with women’s names. I“

        Gefällt mir

  2. In meiner Welt ebenfalls nicht. Habe das ehrlich gesagt auch noch von keinem Mann gehört. Eher wird das Gegenteil gefunden. Ich fand das eher cool wenn Frauen, mit denen ich zusammen war, Pornos mögen.

    Gefällt mir

  3. Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe….
    Zum Thema gibt es x Experimente: Ein Exp. will ich zitieren. Fragt eine Frau einen Mann, ob er mit ihr schläft, sagen 90% der befragten Männer ja. Fragt ein Mann eine Frau, dann sagen 80% der Frauen Nein.
    Ja, ich bin gegen Mythen. Und doch, ohne Mythen geht es eben auch nicht. Es ist gut die Mythen zu kennen und zu unterscheiden, aber andererseits finden Frauen nun eben mal Männer nicht sexy die Staubsaugen. Oder doch?
    Und weiter, die Kultur ist nicht entschieden, aber sie entscheidet. Was wir für Bildern zu ordnen hängt natürlich auch von unseren eigenen Lebensgewohnheiten ab. Wer gerne kocht und gut isst, wird toleranter sein gegenüber dem ersten und zweiten Rettungsring. Wer mehr von Sport hält, wird sich vielleicht schon am ersten stören? Oder?
    In den 1950/1960 Jahren waren noch Typen wie Heinz Erhardt sexy und heute muss es ein Schweiger sein.
    Niemand weiß besser mit diesen Stereotypen umzugehen als die Werbung, wenn es darum geht Emotionen zu provozieren.
    Und bei Pornos wird das auch immer deutlicher, ganz bestimmte Typen überwiegen und bestimmen das Bild!
    Aber was suchen wir, wenn wir Pornos anschauen, wir wollen Gefühle und Emotionen in uns auslösen und merken wo es leichter und weniger leicht geht. Man kann jedem dabei viel Spaß wünschen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s