250 Gramm Nutella für Deutschland

In der Werbung ist alles ganz einfach: Der Werbefilme nimmt eine Schar gutaussehender, gutgelaunter Menschen, eine tolle Kulisse in strahlendem Sonnenschein, ein Haus, das nach Wohlstand und Behaglichkeit zugleich aussieht. Herzige Kinder in niedlichen Kleidern tollen um eine strahlende Mutter und einen stolzen Vater. Was sie alle so glücklich macht ist meist ein Keksriegel oder ein Nussaufstrich oder eine Margarine, die sie lachend verzehren. Wer säße da nicht gerne am Tisch? Dazu ein Spruch wie „Knuspri macht glücklich!“ So weit, so bekannt.

Eher neu ist, dass Parteien sich jetzt auch so verkaufen. Die CDU/CSU kopiert die Margarine-Werbungen aufs Schamloseste. Tja, heißt es dann da auch „Wer möchte da nicht mit am Tisch sitzen“? Ist es eigentlich vertretbar, dass man nicht mit Inhalten wirbt, nicht mit Sachthemen, sondern einen Wohlfühlwahlkampf wie Weichspülerwerbung? Wo sind die Parteien hin, die uns Piraten wütend vorgehalten haben, wir hätten keine Inhalte? Was ist euer Inhalt? 250 Gramm Nutella für Deutschland? In der Familienpackung …

Eurothemen? Syrienkrise? Energiewende anyone? Vielleicht nicht lieber doch eine Großpackung zum Thema NSA? Oder gar zum demographischen Wandel? Ach, alles viel zu kompliziert. Werbung, das kennen die Leute, da können sie mitträumen von einer heilen Familienwelt, so heil wie der Sonntagabend auf dem ZDF. Mich wundert, dass die CDU nicht mit den Geissens wirbt „Rooobert, wat wällste denn?“ „CDU, sonst wird dat nix mit dem nächsten Ferrari.“

Die SPD hat statt Rosamunde Pilcher doch lieber in die Kiste mit der Lindenstrasse gegriffen. Betont kleinbürgerliche Gestalten stehen traurig auf den Plakaten. Das ist zwar viel ehrlicher, aber mal ehrlich, so wird das nichts. Wer will sich da danebenstellen? Das versprüht doch wieder nur den Hauch langweiliger Realität. Bei der CDU ist alles in Hochglanz. Da will man doch hin. Auch so wohlhabend und schön sein wie es nur ein paar Prozenten der Bevölkerung tatsächlich gelingt. Da wird schon wieder die Karotte des sozialen Aufstiegs hingehalten, während bei der SPD…also liebe Werber, ich bitte Sie. Das geht doch so nicht. Sie können den Wählern doch nicht den Spiegel vorhalten. Der will ein bißchen träumen dürfen.

Die Grünen machen gleich einen auf Peter Lustig mit der niedlichen Sonnenblume. Die Gri-Gra-Grünen Li-La-Launebären aus dem Kli-kla-Klawitterbus. Ich werde Energieriese – und Du? Ich werd dement und du musst mich pflegen, kleine Maus. So sieht das aus. Dann kannst du dir den Energieriesen aber in die Wuschelzöpfchen schmieren.

Die FDP diskriminiert das Übergewicht ihres Spitzenkandidaten Rainer Brüderle und erzählt was von der „starken Mitte“. Da sollen die sich mit bewerben bei „the biggest Loser“ aber doch nicht im Bundestag. Dass jetzt Spitzenverdiener zur Mitte zählen, ist mir neu, für mich ist die FDP jedenfalls nicht zuständig.

Und wir Piraten? Wir hätten uns das alles einfacher vorgestellt, sind aber schon dankbar, dass zumindest so viel Kohle in der Kasse war, dass die Plakate nicht handgemalt oder im Kartoffeldruck hergestellt werden mussten.

2 comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s