Frauen sind immer die Looser – eine Instyle-Blattkritik

Frauen ab 30 sollten sich besser einen Hund zulegen
Frauen ab 30 sollten sich besser einen Hund zulegen

Was haben die Redakteure der Instyle eigentlich für ein Frauenbild? In der Augustausgabe 2013 sind unter der sehr irreführenden Rubrik „Beautyreport“ zwei Frauenschicksale geschildert. Das von Sarah B, die bei ihrem totdrögen Mann bleibt, weil sie Angst hat, keinen mehr abzubekommen „Bei Frauen über 30 stehen die Kerle nicht mehr Schlange“, weiß sie. Darüberhinaus will sie Kinder, er nicht. Gut, dass die Instyle diese Geschichte von einer höchst „einfühlsamen“ Psychologin namens Anna Schoch kommentieren läßt: „Opfer zahlen sich nicht aus, der verläßliche Mann ist mit einem Risiko behaftet. Eine Midlifecrisis mit 50 und schon wird Sarah gegen eine 20-jährige ausgetauscht. Sie könnte als kinderlose Frau verbittert und verarmt übrig bleiben.“ Aha – wieso verarmt, die Frau ist doch berufstätig? Verarmt man ohne Mann?

Was soll die Frau dann machen? Am besten doch selbst ihren Mann gegen einen 20jährigen umtauschen? Doch auch das ist ganz, ganz falsch, wie die zweite Geschichte zeigt: dort verläßt Visagistin Liane, 42, ihren Mann für einen jungen Studenten. Der sie natürlich nach kürzester Zeit verläßt, während ihr Mann – natürlich – schon wieder eine andere hat. Streng geht Professor Schoch, die ungefähr so empathisch ist wie Leonhard Hofstetters Mutter, mit Liane ins Gericht: „Sie hat ihre Situation selbst verschuldet.“… immerhin hat sie einen Trost parat: „Mit 40 kann man noch eine Menge im Leben anfangen.“

Ich war von dem Artikel mild schockiert. Was ist das für eine Weltsicht, in der Männer immer die Gewinner sind und Frauen immer die Looser? Wieso denken die so derartig verzweifelt und desillusioniert über das Schicksal von Frauen? Spiegelt das eigene Erfahrungen der Redaktion? Wieso glaubt die Instyle, dass der langweilige Matthias mit 50 problemlos eine 20jährige Partnerin findet, während eine Frau, die 10 Jahre jünger ist, dankbar zu sein hat, wenn ihr Partner bei ihr bleibt und sie das gefälligst auch zu tun hat, weil sie sonst selbst schuld ist – weil nen Neuen abbekommen wird sie wohl nicht mehr? Was ist die Moral von der Geschichte, warum stehen diese Erlebnisse im Beautyteil? Weil nur Cremes und andere Alterungsverhinderer die Frauen vor dem sozialen Armageddon retten können und sie zumindest eine Weile so konservieren, dass auch der langweiligste Mann geneigt ist, bei ihnen zu bleiben, zumindest, bis was Jüngeres daherkommt. Denn passenderweise ist der Artikel umrahmt von lauter Antifaltencremes. Da bekommt man doch echt gute Laune…

One comment

  1. und genau dieses frauenbild bekomme ich als mann immer wieder zu spüren: frauen die sich vom mann abhängig machen und kontrolle abgeben wollen, es dann aber scheisse finden und „vergewaltigung!“ rufen wenn man für sie etwas entscheidet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s