Nix für arme Würstchen!

Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Gärten wärmen, sind sie da, so sicher wie die Wespe bei der Zwetschgendatschisaison. Die Griller. In allen Parks und Gärten wird mehr oder weniger fachgerecht mehr oder weniger gutes Fleisch zu mehr oder weniger schmackhaften Grill-Leckereien verbrutzelt. Doch es gibt schon eine Hand voll Kenner, die wissen, wie man recht gute Ergebnisse zaubern kann. Zum Beispiel mit geheimnisvollen Marinaden oder mit einem guten Grill – der kann nämlich ganz schön was ausmachen – in einem Kugelgrill etwa bleibt das Fleisch schön saftig. Und die Nachbarn werden auch nur halb so stark mit den Grilldüften traktiert.

Kugelgrill-Spezialist Weber hat jetzt was ganz besonderes für die Münchner in Petto. Da gibt es ab diesem Jahr nämlich Grillkochkurse, die Original Grill-Akademie. Das ist so was ähnliches wie Mancademy, du kommst als Würstchen und gehst als Steak…. Bei der Grillakademie bringen echte Profis einem die Tricks und Kniffe bei, lassen ganze Filetstücke langsam butterweich grillen, machen aus Huhn eine Delikatesse oder Grillen Käse, Gemüse oder Obst so, dass auch pure Carnivoren Spaß dran haben…( www.weber-grillakademie.com) Ich war letztens dort, viele mittelalte Manager in Polo-Hemden oder in Karohemden folgen mit Argusaugen den Anweisungen des Grillmeisters. Genail war das Rezept für Bier-Butt-Chicken, das ich unter dem Namen „Gefistetes Huhn“ schon ab und an im Herd gebrutzelt habe.

Bei den Kugelgrills tut sich so einiges: Ideal für die Stadt, am Isarstand oder am Balkon sind die kleinen Brüder der großen Grills, etwa der kleine, handliche Picknick-Grill Smokey Joe Premium mit praktischem Tragebügel für einen mühlelosen Transport verfügt über einen neuartigen Kohlerost. 

Aber was wäre ein zünftiger Grillabend ohne die passenden Saucen und Marinaden? Für alle, die noch keinen Grill-Kochkurs besucht haben, hat die Firma Gourmondo (www.gourmondo.de) einige wirklich scharfe Produkte online, die auch Hardcoregriller mit neuen Geschmäckern überraschen. Da gibt es Todessauchen wie die Blairs Sweet Death Sauce, Pain is Good, eine rauchige Sauce aus den Sümpfen Louisianas oder Hunt’s BBQ Sauce Honey Hickory, Millionen amerikanischer Haushalte schwören auf Hunt‘ Barbecue Saucen, die übrigens selbst Spitzenköche in renommierten Restaurants benutzen. Der typisch amerikanische Barbecue Geschmack trifft hier auf die würzig-rauchige Note des Hickory Holzes. Die Sauce passt hervorragend zu Hotdogs, Steaks, Burgern, Pute, Rippchen und Koteletts.  Die wohl beliebteste Steak-Sauce aus den USA ist aber die Bull’s Eye’s Original BBQ Sauce. Die Mischung aus Tomatenpüree, Zwiebeln, Gewürzen und dem feinen Rauch-Aroma ist und bleibt unschlagbar!

Biere der Welt Nicht nur für lange Fußball-Abende! „Bier trinken“ heißt Feiern, Geniessen und Entspannen. Dieses attraktive Probierset für Bierkenner ist ein echtes Highlight: 12 Biersorten aus sämtlichen Kontinenten!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s