Prügelei vor und auf den Bildschirmen – Gamescom 2014 öffnet die Tore

Für Jungs ist es wohl die wichtigste Messe des Jahres, die Nerdapotheose, der Traum: die Gamescom. ab 13. August öffnet die Kölner Messe wieder ihre Tore für die Gamer. Dann darf man wieder allerneueste Spiele testen und sich die Trailer dazu ansehen. Wenn man denn an die Konsolen kommt, denn die sind heiß umkämpft. Mittlerweile…

Bewerten:

Will ich ein Kunstwerk sein? Bekleidung versus Mode

Wie relevant ist Mode denn noch? Man sollte denken, extrem relevant. Jeden Tag stehen wir vor dem Schrank und denken darüber nach, was wir tragen wollen, wer wir sein wollen in unseren Kleidern. Kleider machen Leute. Stimmt ja auch. Die meisten von uns entscheiden sich praktisch. Gucken nach dem Wetter und was in ihrer Arbeitsstelle…

Bewerten:

Nicht Verzweifeln beim Pilotenstreik

Foto:Lufthansa Rund 425.000 Passagiere sind betroffen vom Streik der Piloten. Einer davon bin ich. Ich wollte eigentlich nach München zum Auswärts Schnitzel, mal wieder richtig lecker Schnitzel essen und mich mit meinen Freunden treffen. Und gleich noch ein paar berufliche Termine machen in München. Das geht jetzt nicht. Weil ich alle Termine verpassen würde und…

Bewerten:

Grüntee statt Kaffee

Es gibt ein paar Lokale in Frankfurt am Main, die ich so in München nie erlebt habe. Wirkliche multikulti. Eins davon, das Schönste von allen ist das Iimori, fast gegenüber des Römer. Dort, wo japanische und chinesische Reisegruppen ihre letzte Station haben und ihre letzten Euros ausgeben. Vielleicht hat so mancher von ihnen schon Sehnsucht…

Bewerten:

Neues heißes Eisen im Bahnhofsviertel

Die Jungs vom IMA haben ein neues Eisen im Feuer: Das Maxie Eisen in der Münchner Strasse 18 im Bahnhofsviertel.  Ein sehr cooler Neuzugang im Stile eines amerikanischen Deli. Deswegen mischen sich auch jüdische Spezialitäten in die Karte. Matzo Ball Soup, Kreplach, Pastrami Sandwich. Ein guter Mix im Multikulti des Bahnhofsviertels. (Auch wenn mich dessen…

Bewerten:

Das Beste vom Frankfurter Weihnachtsmarkt

Ich mag den Frankfurter Weihnachtsmarkt. Er ist irgendwie luftiger als der Münchner, bei dem sich in engen Reihen Stand an Stand quetscht. Es gibt neben dem Touristenkitsch wunderhübsche Stände wie etwa die “Puppenstube”, die alles im Miniaturformat anbietet, von winzigen Adventskränzen bis zu winzigen Torten und Möbeln. Ein Kinderwunderland – aber wohl eher was für…

Bewerten:

Rosi besucht uns im Büro

Heute hatten wir wieder niedlichen Besuch im Frankfurter Büro von Brandzeichen PR. Mops Rosi beehrte uns mit ihrer grunzenden Anwesenheit. Das Tierchen gehört Freunden einer Kollegin, die im Urlaub drauf aufpasst. Rosi muss dann erdulden, dass 10 Leute sie abwechselnd streicheln oder mit Sachen füttern. Wir freuen uns halt immer, wenn der Mops anrückt. Tipp:…

Bewerten:

Wie man die perfekte Wohnung findet

Jetzt, nachdem die Tinte unter meinem Mietvertrag trocken ist, teile ich gerne meine “Perlen der Weisheit” mit euch. Meine 7 Regeln eine Wohnung zu finden. 1. Sei unbescheiden Was willst du gerne in deiner Wohnung haben? Wannenbad, Kamin, Dachterrasse, große Küche? Blick ins Grüne? Frisch renoviert? Und das alles für wenig Kohle? Gib es bei…

Bewerten:

Tribute von Marant: Hunger Games bei H&M

Da sitzen sie. Mit Thermobechern, auf Campingstühlen, in Schlafsäcke eingerollt, bibbernd in der Kälte auf der Zeil. Neben sich das Buch “Die Tribute von Panem” eine gute Lektüre als Vorbereitung für den gnadenlosen Kampf, der nun gleich folgen wird. Denn es ist wieder Designertime bei H&M. Und dieses Mal hat eine besonders beliebte und besonders…

Bewerten:

Herrenwitz auf Speed: Steel Panther sind Sex, Drugs und Spandex

Es war Ende der 80er, Anfang der 90er – ich trug ein “Kill your Idols”-Shirt, ein rotes Bandana oder manchmal eine Jeansweste oder Karohemden. Die perlentragenden Komilitoninnen vom kunsthistorischen Institut waren entsetzt. Aber das war mir egal – ich war nun mal Freund der Musik von Bands wie Guns’n’Roses, Motley Crue, Def Leppard, Poison, Twisted…

Bewerten:

Dim Sum löst Sushi ab?

Gestern hab ich bei MoschMosch in Frankfurt eine kleine Tafel auf dem Tisch gesehen: Wir haben jetzt auch Dim Sum. Da war für mich der Fall klar, das wird (oder ist schon?) der nächste heiße Scheiss. Dim Sum hätten das Zeug, Sushi als Hippsternahrung abzulösen. Was sind Dim Sum? Im Prinzip kleine Häppchen, gedämpft oder…

Bewerten:

Auswärtsschnitzel in Wien

In Frankfurt gibt es seit einigen Jahren eine Twitterrunde namens #SchnitzelFFM, die sich regelmäßig zum Schnitzelessen trifft. Frankfurter Schnitzel wohlgemerkt, mit grüner Sauce. Und irgendwann kamen wir auf die Idee, wie genial wäre das eigentlich, sich in die Heimat des Wiener Schnitzels aufzumachen und vor Ort die Besten auszutesten? Gesagt, getan – wir sind kommendes…

Bewerten:

Manchmal muss es einfach ein Burger sein

Ich geh ganz gerne zur “Kuh, die lacht”. Das ist wider Erwarten kein Vegetarier, sondern im Gegenteil ein Burgerrestaurant. Allerdings Burger von glücklichen Kühen. Bio und so. Einige mögen die Burger nicht, weil sie nicht so überbordend belegt sind wie anderswo. Ich finde sie genau deswegen grandios. Das Ketchup ist hausgemacht und die anderen Saucen…

Bewerten:

Bollywood in der Küche

Meine Schwägerin Susanne und ich teilen ein schmutziges Geheimnis. Wir beide kucken gerne Bollywood Filme. Und zwar die richtig schlimmen mit Gesang, Tanz, Kitsch und allem Pipapo was dazugehört. Wir bekommen jedes Mal Lust, mitzuhüpfen. Und die Filme machen Lust auf indisches Essen. Aber ich hab sowieso fast immer Lust auf indisches Essen. Es ist…

Bewerten:

Mode wie Müll

Wenn ich durch die Frankfurter Fußgängerzone gehe, gruselt es mich jedesmal. Jede zweite Frau, die an mir vorbeigeht, hat eine hellbraune Packpapiertüte von gigantischen Ausmassen dabei. Manchmal auch zwei oder drei davon. Oder noch mehr. “Primark” steht hellblau auf der Tüte. Ein Modegeschäft aus Irland. Lange gab es Primark nur im Nord-West-Zentrum, abgelegen. Da waren…

Bewerten:

Schnell was Gutes – dann zu PazzaPazza

Ich mag meine Pizza dünn, knusprig, nicht mit Belag überladen. Das vorneweg. Weil es ja so wahnsinnig hilfreich ist, in Kritiken zu sagen “die Pizza ist voll super da” ohne zu erklären, dass man auf die Version von Pizza Hut steht (das passiert bei mir ziemlich genau ein, zwei Mal im  Jahr bei akuten Fressattacken)….

Bewerten:

Kantonesisch Kochen kommt von Können. Petit Lam Freres kann’s

Ich habe es mir immer gewünscht: ein kantonesisches Restaurant, dass mir nicht die gleiche Taiwan-Plirre serviert wie ca 55.000 andere Chinesen in Deutschland. Und, wo isses? Im Bahnhofsviertel natürlich! In der Neueröffnung Petit Lam Freres gibt es das, was ich schon so wahnsinnig lange vermisst habe: all die gedämpften und gebratenen Köstlichkeiten, von denen ich…

Bewerten:

Burrito to go, Mexiko! – Das Yumas am Baseler Platz

Mexikanisch ist irgendwie keine Küche, die je so richtig Fuß gefasst hat in Deutschland. Anfang der 90er war TexMex mal hip, aber außer überbackenen Nachos ist von dem Trend wenig geblieben. Und authentische mexikanische Küche kann man eh mit der Lupe suchen. Das hat sich ein wenig gebessert: es gibt zwei Läden in München, La…

Bewerten:

I’m a Barbie Girl

Traum: einmal in den türkischen Brautladen in der Münchnerstrasse gehen und all die Kleider anprobieren – da kommt die Barbiespielerin in mir wieder hoch.Damals konnte mir ein Kleid nicht rüschig und glitzerig und fummelig und pink genug sein. Ich dachte mir damals (ich war 5), wenn ich groß bin, will ich einmal so ein Kleid…

Bewerten:

Moseleck mon Amour

“Memories of Heidelberg sind Memories of you”, dieser schöne Schlager in einer beliebten Frühform des Denglischen erinnert an einen der lustigsten Abende, die ich je hatte. Ich sass mit Freunden, einem Künstlerpaar aus dem Bahnhofsviertel, diversen anderen Zeichnern, Lyrikern etc mal wieder in einem unserer Stammlokale, dem Moseleck. Eine Dame, die Haare in lebhaftem Schwarz,…

Bewerten: